Connect with us

Wirtschaft

Wer das Geld kontrolliert, kontrolliert die Menschheit

MZW NEWS

Veröffentlicht vor

am

Gemäß der “Heiligen Schrift” wird das “Volk Gottes” aufgerufen “über die Völker der Welt zu herrschen”. “Gott” selbst erteilt die Anleitung, wie die Beherrschung der Völker verwirklicht werden kann, nämlich durch die Kontrolle des Geldes und den Geldverleih: “So wirst du vielen Völkern leihen, und du wirst von niemand borgen. Du wirst über viele Völker herrschen, und über dich wird niemand herrschen.” (Deuteronomium 15:6)

Das Führungsjudentum hat sich seit jeher an die Weisungen “Gottes” gehalten und an der Verwirklichung dieses großen “göttlichen Planes” gearbeitet. Selbst der Heilige Stuhl hat sich für seine nicht immer christlichen Ziele von Juden Geld geliehen: “Die Päpste des Mittelalters … haben sich von Juden finanzieren lassen.” (Spiegel, Nr. 17/2000, S. 110)

Die Tatsache, daß sich Päpste von Juden finanzieren ließen hatte seinen Preis. Papst Innozenz schloß die Juden zugunsten der Synagoge vom Handwerk aus, so daß ihnen das große Betätigungsfeld des Geldverleihs konkurrenzlos zufiel. Gleichzeitig wurde den Christenmenschen das Verbot auferlegt, Geld gegen Zinsen zu verleihen. Zinsen zu verlangen sei Sünde. Indem der Heilige Stuhl den Christen die Geldgeschäfte verbot, war der Globalismus für das Finanzjudentum begründet worden. Überall im päpstlichen Wirkungsbereich besaßen daraufhin die Juden das Monopol des Geldverleihs und erlangten dadurch die Kontrolle über Kaiser, Könige, Fürsten und über die verarmten Völker.

Während Rom den verzinslichen Geldverleih als Sünde für das Christentum brandmarkte, ließen es die Päpste zu, daß ihre Schäfchen an jüdische Geldverleiher Wucherzinsen bezahlen mußten, obwohl der christliche Erlöser die Geldverleiher und Wechsler als Ottern und Natterngezücht verdammte. Matthäus: “Und Jesus ging in den Tempel, trieb alle hinaus, die im Tempel verkauften und kauften, stieß die Tische der Wechsler und die Stände der Taubenverkäufer um und sagte zu ihnen: ‘Es steht geschrieben: Mein Haus soll ein Bethaus heißen’, ihr aber machte es zu einer ‘Räuberhöhle’. (21,13) Ihr Schlangen, ihr Natterngezücht! Wie werdet ihr dem Gericht der Hölle entrinnen?” (23:33)

Man kommt nicht umhin, die Juden ob ihrer Genialität zu bewundern und über ihre Chutzpe zu schmunzeln. Dank des päpstlichen Geldverleihverbots für Christen verschafften sie sich die Kontrolle über das Geld der Völker, kassierten Wucherzinsen, brachten mit ihrer Zinspolitik ganze Königreiche zum Einsturz und klagten gleichzeitig, sie hätten ja keine andere Arbeit verrichten dürfen, als Geld zu verleihen. In der jüdischen Zeitung “London Jewish News” wird an einem ironischen Beispiel erklärt, was man unter Chutzpe zu verstehen hat: “Die ultimative Definition von Chutzpe ist, wenn ein Junge seine Eltern tötet und vor Gericht als armes Waisenkind um Waisenrente bittet.” (27.6.2003, S. 18)

Erinnert diese Ironie nicht an die Behauptung, es wäre den Juden nichts anderes übrig geblieben als Geld zu verleihen, nachdem ihnen durch das päpstliche Dekret das Monopol des Geldverleihs zufiel. Na ja, heute ist alles ganz anders. Die Nichtjuden betreiben die Bankgeschäfte und die Juden arbeiten als Bauern und Handwerker. Oder doch nicht: “Heute findet man trotz einer Arbeitslosenquote von zehn Prozent [in Israel] auf Baustellen nur Ausländer. Beruflich knüpfen die ‘neuen Juden’ von heute an die Traditionen ihrer Vorfahren in der Diaspora an an: Sie sind Banker, Ärzte, Rechtsanwälte, Buchhalter und Ingenieure. Der Handwerker und der Bauer – einst die Eckpfeiler der Idee des ‘neuen Juden’ – sind verschwunden.” (Die Welt, 7.10.2003, S. 6)

“Das von Papst Innozenz III. einberufene 4. Laterankonzil von 1215 schließt Juden vom Handwerk und Gewerbe aus. Sie widmen sich dem Geldverleih, ein Beruf, der Christen verboten ist, weil sie aus Glaubensgründen für verliehenes Geld keinen Zins nehmen dürfen. … Während die Kirche Reichtümer anhäuft, verarmen die Bevölkerung und das niedere Rittertum. Sie sind gezwungen, bei jüdischen Geldverleihern gegen hohe Zinsen, den ‘Wucher’, Geld aufzunehmen. Aufgehetzt durch Kanzelpredigten – der größte Volksredner seiner Zeit, der Franziskanermönch Berthold von Regensburg, nennt die Juden Räuber und Diebe, die wie Heiden und Ketzer dem Teufel verfallen seien.” (Bildatlas der deutschen Geschichte, Bertelsmann, Gütersloh 1999, Seite 100)

Wir sind auf Ihre Unterstützung angewiesen

MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

Neueste Nachrichten

Politik24 Stunden

Christoph Landscheidt – Deutschlands kriminellster Bürgermeister?

Ist das der kriminellste Bürgermeister Deutschlands? – Er stellt sich außerhalb der Rechtsordnung, die geltenden Gesetze sind ihm völlig egal, er...

Geschichte1 Tag

Joseph Goebbels: “Wollt ihr den totalen Krieg?

Die Rede von Joseph Goebbels vom 18. Februar 1943 im Berliner Sportpalast, die sogenannte Sportpalastrede, war die deutsche Reaktion auf...

Politik2 Tagen

Demokratie in Deutschland

Beitragsempfehlungen Das Internationale Rote Kreuz leugnet offiziell den Holocaust Die Herrscher von Banken und Börsen sind Juden Warum der 8....

Geschichte2 Tagen

70 Jahre Grundgesetz: Kein Tag zum Feiern!

Manche halten den 23. Mai, den „Geburtstag“ des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland, für einen Grund zum Feiern. Ich nicht....

Politik3 Tagen

Das Internationale Rote Kreuz leugnet offiziell den Holocaust

Sehen sie sich auch diesen Beitrag an: Geheime Dokumente: Die Wannsee-Konferenz Seit Jahren wurde den Menschen auf der ganzen Welt...

Politik6 Tagen

Farbdruckermarkierung: Ihr Drucker ist ein Spion!

Die Farbdruckermarkierung, im englischen Machine Identification Code (MIC) genannt, ist der Aufdruck eines geheimen digitalen Wasserzeichens in Form von mikroskopisch...

Politik6 Tagen

Das auserwählte Volk

Von Dr. Andrew Joyce, übersetzt von Lucifex. Das Original Thoughts on the Protected Race erschien am 11. April 2019 auf The Occidental Observer. „Wisset,...

Politik7 Tagen

Adolf Hitler Rede 1962, 16 Jahre nach der Kapitulation der drei Wehrmachtsteile

Meine deutschen Volksgenossen! Heute vor 16 Jahren haben die drei Wehrmachtsteile Marine, Luftwaffe und Heer die Kapitulation unterschrieben. 16 Jahre...

Politik1 Woche

Nach Razzia in der Bundesgeschäftsstelle: DIE RECHTE fordert OSZE-Wahlbeobachter für die Europawahl an!

Es war ein gravierender und offensichtlich rechtswidriger Eingriff in den laufenden Europawahlkampf der Partei DIE RECHTE: In den Morgenstunden des...

Politik1 Woche

8 Gründe warum die Neue Weltordnung Syrien hasst

Der folgende Beitrag erschien auf der Internetpräsenz des russischen Auslandsfernsehens (RT). Der Text im gelben Kasten weiter unten besteht aus...

Politik1 Woche

Berlin: Amt streicht Deutschem Sozialleistungen, weil er Lebensmittel von der Tafel bezieht

In Berlin hat das Merkel-Regime einem Deutschen, der ehrenamtlich bei der Tafel aktiv ist, einfach die Sozialleistungen gestrichen. Aufgrund der...

Politik2 Wochen

Gutachten des Bundestages bestätigt: Deutschland untersteht immer noch alliierten Besatzungsrecht

Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages (WD) legt in einem Gutachten detailliert dar, dass im Zuge des Zwei-plus-Vier-Vertrags von 1990 zwar...

Das Tagebuch mit vier verschiedenen Schriften, geschrieben mit Kugelschreiber Das Tagebuch mit vier verschiedenen Schriften, geschrieben mit Kugelschreiber
Geschichte2 Wochen

Das Tagebuch der Anne Frank

Das Tagebuch der Anne Frank ist der deutsche Titel eines 1946 zunächst als „Het Achterhuis“ in holländischer Sprache und 1950 als „Das...

Geschichte2 Wochen

EU-Fahne – Interessante Hintergrundinformation

Die Idee zu dieser Fahne kam dem Juden Paul Lévi aus Belgien im Jahre 1955 angeblich beim Anblick einer Marienstatue. Der zum katholischen Glauben konvertierte Lévi kam...

Politik2 Wochen

Marokko: Muslime enthaupten eine dänische Studentin

Liebe Blogger und Internetnutzer. Bitte verbreitet dieses Video größtmöglich im Internet, in Foren und Blogs und natürlich auf Facebook und...

Geschichte3 Wochen

Warum der 8. Mai für immer in Erinnerung bleiben sollte

Befreiung vom Nationalsozialismus ist eine insbesondere in der BRD verbreitete Propagandaparole zur pauschalen Verunglimpfung des Nationalsozialismus. Im BRD-politischen „Neusprech“ ist...

Copyright © 2015 - 2019 MZW NEWS . All rights reserved.

>