VERBINDE DICH MIT UNS

Recht

Vorsicht, Irreführung! – Die angebliche “Nazi-Staatsangehörigkeit ´Deutsch´”

Vor

am

Je weiter sich die Aufklärung über die Rechtslage um das fortbestehende Deutsche Reich und die Nichtlegitimation der Staatssimaulation BRD im Deutschen Volk verbreitet, desto mehr treten Desinformanten auf den Plan, um dagegen blühenden Unsinn zu verbreiten. Ob dies nun in einem gezielten Auftrag geschieht, um Verwirrung zu stiften und um die Reichsbewegung insgesamt ins Lächerliche zu ziehen, oder ob es sich dabei einfach nur um strohdumme Menschen handelt, das ist zunächst einmal zweitrangig. Aber es muß im Sinne einer seriösen Reichsrechtsargumentation sachlich klargestellt werden, da uns allein eine solche glaubwürdig machen und voranbringen kann.

Werbung

Besonders beliebt bei den Desinformanten ist derzeit die Behauptung einer “Nazi-Staatsangehörigkeit `Deutsch´”, die mit der Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts von 1934 geschaffen worden sein soll.

Allerdings gehen diese Leute nie darauf ein, was es mit der Änderung des Staatsangehörigkeitsrechts von 1934 nun wirklich auf sich hatte. Denn es ist Unsinn zu behaupten, 1934 hätte die nationalsozialistische Reichsregierung eine Staatsangehörigkeit “Deutsch” geschaffen.Das hat sie nicht! Ganz entschieden nicht! Im Gegenteil, es wurden die bisherigen deutschen Staatsangehörigkeiten der einzelnen deutschen Länder (Preußen, Bayern etc.) aufgehoben, zugunsten einer alleinigen einheitlichen deutschen Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH!

Es wurde also durch diese alleinige einheitliche deutsche Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH diese nochmals ganz klar als solche bekräftig und herausgehoben. Es wurden damit auch auf diese Weise die Reste der unseligen deutschen Kleinstaaterei überwunden, die Ursache so quälend langer deutscher Schwäche – und es wurde damit endlich auch im Hinblick auf eine alleinige deutsche Staatsangehörigkeit das erfüllt, was unsere Nationalhymne gleich mit ihrem ersten Satz in Auftrag gibt: “Deutschland, Deutschland über alles”. Denn damit ist gemeint, EIN Deutschland, ein Reich zu schaffen, das als alle Deutschen vereinigend über der bisherigen Kleinstaaterei der einzelnen deutschen Länder steht.

Und genau das wurde mit dem Gesetz von 1934 getan! Die einzelnen deutschen Staatsangehörigkeiten der vielen deutschen Länder wurden endlich aufgehoben, zugunsten EINER alleinigen deutschen Staatsangehörigkeit – der deutschen Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH!

Keine trennende Aufspaltung in Bayern, Preußen, Hessen, Württemberger etc. mehr, sondern nur noch DEUTSCHE. EIN Volk und EIN Reich!

1934 wurde also keine deutsche Staatsangehörigkeit “Deutsch” geschaffen, sondern es wurde die deutsche Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH erst in den ihr gebührenden alleinigen Rang einer einheitlichen, alle deutschen Staats- und Volksangehörigen umfassenden deutschen Staatsangehörigkeit gestellt: DEUTSCHES REICH über alles, über die ganze bisherige Kleinstaaterei der einzelnen deutschen Staatsangehörigkeiten der Länder!

Dann kommen die Desinformanten zum vermeintlichen “Beleg” ihrer absurden These auch gerne daher mit einer in ihrem Ursprung und ihren Zusammenhängen dubiosen Fotokopie eines Reisepasses mit dem – bezeichnenderweise handschriftlichen – Eintrag einer Staatsangehörigkeit “Deutsch”. Im Bild unten rechts.

Das wollen wir uns jetzt einmal etwas genauer anschauen. Ganz grundsätzlich ist dabei festzustellen, daß diese eine Fotokopie eines Reisepasses mit dem handschriftlichen Eintrag der Staatsangehörigeit “Deutsch” zunächst gar nichts besagt. Es ist ja noch nicht einmal bekannt, was es mit den näheren Umständen dieses Passes auf sich hat. Darüber erfährt man von den Desinformanten auch nichts.

Tatsache ist: die amtliche Bezeichnung der alleinigen deutschen Staatsangehörigkeit nach dem Gesetz von 1934 lautete: DEUTSCHES REICH. Davon legen ungezählte Millionen amtlicher Dokumente mit dem Eintrag der Staatsangehörigkeit “DEUTSCHES REICH” Zeugnis ab. Und zwar vor allem mit gedrucktem Eintrag, nicht mit handschriftlichem! Was aber geht nun aus diesem “Beleg” oben überhaupt hervor?Selbst wenn man von keiner Fälschung ausgeht, kann der handschriftliche Eintrag auf die verschiedenste Weise zustandegekommen sein. Wann ist der Paß denn überhaupt ausgestellt worden? Das wäre schon mal ganz grundsätzlich wichtig zu wissen. Aus der Fotokopie geht das jedenfalls nicht hervor.

Es liegt zudem auf der Hand, daß bei einer Unzahl auszustellender Pässe auch immer Beamte dabei sind, die beim handschriftlichen Eintrag aus Unwissen oder Schludrigkeit Fehler machen.Entscheidend ist, daß es sich bei diesem sowieso in seinem Ursprung bzw. Zustandedekommen unklaren Dokument um eines mit HANDSCHRIFTLICHEM Eintrag handelt, was dann einen Irrtum des eintragenden Beamten unmittelbar nahelegt – denn in den amtlichen Dokumenten mit der über jeden Zweifel erhabenen EINGEDRUCKTEN Staatsangehörigkeit hieß es eben: DEUTSCHES REICH.

Und selbst wenn man den Beamten des handschriftlichen Eintrags gefragt hätte, wie denn nun dieser deutsche Staat der Staatsangehörigkeit konkret heißt, hätte der keine Sekunde gezögert zu sagen:“Deutsches Reich”. Und genau das können die BRD-Scheinbeamten eben im Falle der Bundesrepublik Deutschland nicht, da es eine solche eigene deutsche Staatsangehörigkeit “Bundesrepublik Deutschland” nicht gibt und niemals gab. Die deutsche Staatsangehörigkeit lautet gerade nach dem Gesetz von 1934 (das die einzelnen deutschen Staatsangehörigkeiten der Länder zugunsten der nunmehr alleinigen des Reiches abschaffte) konkret und korrekt ausgeschrieben:

DEUTSCHES REICH!

Was sagen denn diese “Spezialisten”, die Desinformanten, wenn sie mit den Pässen mit der weit aussagekräftigeren EINGEDRUCKTEN Staatsangehörigkeit “DEUTSCHES REICH” konfrontiert werden?Ein solcher ist ebenfalls oben abgebildet. Schauen wir zum Vergleich nochmal genauer hin. Dann läßt sich sofort erkennen: Der Paß mit dem handschriftlichen Eintrag weist ein anderes Hoheitszeichen auf, vor allem fehlt ihm die eingedruckte Seriennummer unten. Wie gesagt: Von wann ist der Paß denn überhaupt? (Anderer Adler!) Und dann: was sind die näheren Umstände dessen Zustandekommens? Gerade darüber erfährt man von den Desinformanten nichts. Sie arbeiten also nicht anders denn die Fälscher bezüglich des “Hl. Claus” oder die Macher der Verleumdungsausstellung Reemtsmas gegen die Wehrmacht – sie bringen ein einzelnes Foto, über dessen Zusammenhänge und Hintergründe man nichts weiß und wollen daraus aufgrund reiner Behauptungen einen ganzen großen Zusammenhang angeblich nachweisen.

Tatsache ist: Die amtlichen Dokumente nach dem Gesetz von 1934 trugen als Staatsangehörigkeit EINGEDRUCKT die Bezeichnung DEUTSCHES REICH.

Vor allem aber, was selbst ein Blinder sieht: Der Paßvordruck mit dem handschriftlichen Eintrag muß auf alle Fälle aus einer Druckserie von VOR dem Gesetz von 1934 stammen. Darauf weist der Adler hin (außerdem fehlt, wie gesagt, die aufgedruckte Nummer), darauf weist aber vor allem das zum Eintrag freigelassene Feld der Staatsangehörigkeit hin. Da es ab dem Gesetz von 1934 sowieso nur noch eine alleinige deutsche Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH gab, wäre es völlig unsinnig gewesen, das Feld zum Eintrag der Staatsangehörigkeit beim Druck freizulassen. Es konnte dort ja gar nichts anderes zum Stehen kommen als DEUTSCHES REICH.

Folglich wurden die neuen Serien von Pässen ab dem Gesetz von 1934 auch bereits mit dem Eindruck der Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH aufgelegt. Das freigelassene Feld zum nachträglichen Eintrag der Staatsangehörigkeit ergibt überhaupt nur einen Sinn für Pässe, bei einer Drucklegung von VOR dem Gesetz von 1934, denn da mußte das Eintragsfeld frei bleiben, damit dann später beim Ausstellen der Pässe in den einzelnen Ländern jeweils die damals noch bestehenden einzelnen deutschen Staatsangehörigkeiten der Länder in dieses dazu freigelassene Feld eingetragen werden konnten (z.B. von Preußen oder von Bayern etc. ).

Nun wäre es zwar denkbar, daß nach dem Erlaß des Gesetzes 1934 zunächst noch nicht genug neue Paßvordrucke vorhanden waren und daß irgendein Beamter in dieser Übergangszeit aus Unwissen oder Unsicherheit über die neue Lage in diesem einen Fall handschriftlich und falsch “Deutsch” in einen älteren Paßvordruck eingetragen hat. Aber diese Skurrilität besagte über die tatsächliche Staatsangehörigkeitslage rein gar nichts. In jedem Fall stammt der besagte Paßvordruck aus den genannten Gründen ganz klar aus einer Druckserie von vor 1934, vielleicht sogar noch aus der Zeit der Weimarer Republik. Doch wie gesagt, darüber erfahren wir von den Desinformanten nichts, die aber in ihrer Betrugsabsicht durch die genauere Analyse und den die Augen öffnenden Vergleich der beiden Reisepässe oben ohnehin erkannt sind.

Das einzige, was dieser Paß also ganz klar belegt, ist die himmelschreiende Dämlichkeit derer, die damit alle Welt für dumm verkaufen, und eine “Nazi-Staatsangehörigkeit `Deutsch´” behaupten wollen.

Fakt ist: Die neuen Serien der Pässe und ähnliche Dokumente nach dem Gesetz von 1934 tragen den AMTLICHEN EINDRUCK der Staatsangehörigkeit DEUTSCHES REICH. Und zwar zu Millionen und Abermillionen.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

Hier weiterlesen
5 Kommentare
  • Karl Maria von Eulenthal sagt:

    Es ist auffällig das im Text das gesetz von 1934 sehr oft genannt ist.
    In Wirklichkeit war es eine Verordnung, welche unterhalb eines Gesetzes steht.
    Das RuStag von 1913 ist immer noch in Kraft, weil Verordnungen von Adolf Hitler und der damaligen Regierung aufgehoben wurden. Hitler war es sehr bewusst, das es für ihn ausgeschlossen war ein Gesetz aus der Kaiserzeit zu ändern.
    Diese Umstände hier zu erläutern ist an dieser Stelle, wegen der Umfangreichen Sachlage, überflüssig.

  • Karl Maria von Eulenthal sagt:

    Es ist auffällig das im Text das gesetz von 1934 sehr oft genannt ist.
    In Wirklichkeit war es eine Verordnung, welche unterhalb eines Gesetzes steht.
    Das RuStag von 1913 ist immer noch in Kraft, weil Verordnungen von Adolf Hitler und der damaligen Regierung aufgehoben wurden. Hitler war es sehr bewusst, das es für ihn ausgeschlossen war ein Gesetz aus der Kaiserzeit zu ändern.
    Diese Umstände hier zu erläutern ist an dieser Stelle, wegen der Umfangreichen Sachlage, überflüssig.

  • VitaminD47 sagt:

    Die Einbürgerungsurkunde von Willy Brandt vom 1. Juli 1948 wurde vom Deutschen Reich ausgestellt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Willy_Brandt#/media/File:1948-07-01_German_naturalization_certificate_Willy-Brandt.jpg

  • VitaminD47 sagt:

    Die Einbürgerungsurkunde von Willy Brandt vom 1. Juli 1948 wurde vom Deutschen Reich ausgestellt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Willy_Brandt#/media/File:1948-07-01_German_naturalization_certificate_Willy-Brandt.jpg

  • deduktiv-denker sagt:

    Das kann ich bestätigen,bis 1948 war Amt Stempel Deutsches Reich . Und nach 49 war es doch mit den Amt Beamten … Geschichte oder so . 

  • AKTUELLE NACHRICHTEN

    Geschichte1 Tag Veröffentlicht

    Rudolf Heß: So starb Adolf Hitlers Stellvertreter

    In England offen eingestanden: Rudolf Hess wurde im britischen Regierungsauftrag ermordet, um die Wahrheit über Adolf Hitler und das Dritte...

    Politik3 Tagen Veröffentlicht

    Globalisten im Kampf gegen Deutschland

    Globalisierung & Internationalismus – Auf dem Weg in eine “Neue Weltordung” unter der Führung einer Weltregierung, durchgesetzt von einer Weltarmee...

    Politik3 Tagen Veröffentlicht

    Irak ruft Flüchtlinge aus Deutschland zur Heimkehr auf

    Die irakische Regierung hat ihre nach Deutschland geflüchteten Landsleute zur Heimkehr aufgerufen. „Wir hoffen, daß diese Bürger freiwillig in den...

    Politik3 Tagen Veröffentlicht

    Linke Politiker fordern Aufnahme weiterer Flüchtlinge

    Politiker von SPD und Linkspartei haben die Aufnahme weiterer Flüchtlinge gefordert. An Bord des Flüchtlingsschiffs „Sea-Watch 3“ untermauerten sie ihr...

    Politik1 Woche Veröffentlicht

    AFD-Parteichef: Wähler sollen für Israel sterben!

    Der Deutsche Bundestag debattierte am 26. April über den 70. Jahrestag der Gründung Israels und verabschiedete eine mehrseitige Resolution, die...

    Politik1 Woche Veröffentlicht

    Erleben wir 2019 den Zerfall der Unwerte-Herrschaft?

    Vor 100 Jahren, im September 1919 trat Adolf Hitler seinen Kampf für die Menschheit in der DAP (Deutsche Arbeiterpartei) an....

    Politik1 Woche Veröffentlicht

    Polizei veröffentlicht Video vom Anschlag auf Bremer AfD-Chef

    Leider hat die Bremer Polizei das Überwachungsvideo vom Anschlag auf den AfD-Politiker Frank Magnitz geschnitten, eine Kreuzblende eingefügt und so...

    Geschichte1 Woche Veröffentlicht

    Deutschland sollte als unabhängige Wirtschaftsmacht auf dem Weltmarkt für immer verschwinden

    In Deutschland durfte man bislang nicht die Verbindung zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg herstellen. Auf keinen Fall durfte gesagt...

    Geschichte2 Wochen Veröffentlicht

    Adolf Hitler starb nicht in Berlin 1945

    Sofort nach der Einnahme der Reichshauptstadt präsentierten die Sowjets der Weltpresse “den Schädel” Adolf Hitlers in sauberster Form, ohne jegliche...

    Politik2 Wochen Veröffentlicht

    Wie holt sich ein Volk die Freiheit zurück?

    Gottfried Feders Idee zur Brechung der Finanzknechtschaft machte aus einer sterbenden Nation ein glückliches Volk

    >