VERBINDE DICH MIT UNS

Vor

am

Der Global Compact for Migration ist offiziell zwar auf Initiative der Vereinten Nationen entstanden. Hauptverantwortlich dafür aber ist niemand anderes als Grenzöffnerin Merkel. Ihr Alleingang vom September 2015 soll damit nachträglich legitimiert werden. Nun aber könnte sich der Gipfel zum UN-Migrationspakt in Marrakesch zu Merkels persönlichem Desaster entwickeln. Denn bereits vier Wochen vor dem Treffen zeichnet sich ab, dass – wieder einmal – Deutschland ziemlich allein dastehen wird. Die Liste der Länder, die angekündigt haben, dem UN-Migrationspakt nicht zuzustimmen oder “Nachbesserungen” verlangen, wird immer länger.

Werbung

Derzeit umfasst sie:

Bulgarien, Dänemark, Italien, Kroatien, Niederlande, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Australien, China, Israel, Japan, Korea, und die USA. Und es ist davon auszugehen, dass weitere Staaten die Unterschrift verweigern werden, denn der angeblich völlig unverbindliche Pakt wird keineswegs Glückseligkeit über die Menschheit bringen, sondern ganz im Gegenteil.

Für die Zielländer bedeutet er vor allem:

  1. Steuererhöhungen,
  2. Einwanderung in die Sozialsysteme,
  3. Wohnungsnot,
  4. Bildung von Parallelgesellschaften und
  5. nicht zuletzt die Senkung des Lohnniveaus.

Denn was vielen unbekannt sein dürfte:

An der Formulierung des Migrationspaktes haben neben dem Außenministerium von deutscher Seite noch andere maßgeblich mitgewirkt:

  1. Vertreter der Agentur für Arbeit,
  2. der Siemens AG,
  3. der Unternehmensberatung McKinsey und
  4. und der auf Einwanderungsrecht spezialisierten Kanzlei Offer+Mastmann.

Das macht deutlich, worum es tatsächlich geht:

Die Lohnforderungen der einheimischen Arbeitskräfte sollen massiv nach unten korrigiert werden.
Wer dagegen protestiert, fliegt raus – es stehen dann schließlich genügend zugewanderte Nachfolger parat.

Hintergrundinformationen

MIGRATIONSPAKT (GCM) DEUTSCH

MIGRATIONSPAKT (GCM) ENGLISCH

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

Hier weiterlesen
1 Kommentar
  • Ahmad sagt:

    Es macht Sinn, was er sagt ohne Zweifel. Ich komme selber aus Afghanistan aber anstatt die uns da helfen, machen sie das Gegenteil und zwar zerstören unsere Länder. Wir brauchen sogar keine Hilfe von denen, die sollen einfach unsere Länder verlassen aber dann wo werden die ihre Waffen liefern, wenn dort kein Krieg herrscht. 

     

  • AKTUELLE NACHRICHTEN

    Rumänen und Bulgaren: Zahl der Hartz-IV-Bezieher verdreifacht Rumänen und Bulgaren: Zahl der Hartz-IV-Bezieher verdreifacht
    Politik3 Tagen Veröffentlicht

    Rumänen und Bulgaren: Zahl der Hartz-IV-Bezieher verdreifacht

    Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus Rumänien und Bulgarien hat sich in den vergangenen Jahren mehr als verdreifacht. Laut Daten der Bundesagentur für...

    Gelbwesten als “Aufrührer”: Militär soll helfen Gelbwesten als “Aufrührer”: Militär soll helfen
    Politik3 Tagen Veröffentlicht

    Gelbwesten als “Aufrührer”: Militär soll helfen

    Die französische Regierung will bei Demonstrationen Einheiten der Anti-Terrortruppe zur Bewachung von Gebäuden einsetzen. Die Ankündigung löst “lebhafte Erregung” aus...

    Mädchen mißbraucht: Polizei jagt vorbestraften Afghanen Mädchen mißbraucht: Polizei jagt vorbestraften Afghanen
    Politik1 Woche Veröffentlicht

    Mädchen mißbraucht: Polizei jagt vorbestraften Afghanen

    Die Düsseldorfer Kriminalpolizei fahndet nach einem vorbestraften Afghanen, der ein Mädchen vergewaltigt haben soll. Der Afghane Matiullah Qaderi wird verdächtigt,...

    Die Schlacht um Stalingrad Die Schlacht um Stalingrad
    Geschichte2 Wochen Veröffentlicht

    Die Schlacht um Stalingrad

    Die Schlacht um Stalingrad war eine der wichtigen Schlachten des Zweiten Weltkrieges im Rußlandfeldzug 1941–1945. Entgegen der späteren sowjet-bolschewistischen Propaganda...

    Konzentrationslager Stutthof: Die Seifenlüge Konzentrationslager Stutthof: Die Seifenlüge
    Geschichte2 Wochen Veröffentlicht

    Konzentrationslager Stutthof: Die Seifenlüge

    Die Seifenlüge ist ein Bestandteil der alliierten Greuelpropaganda. Sie besagte, aus menschlichem Fett von toten Konzentrationslagerhäftlingen sei Seife hergestellt worden....

    EU-Titanic-Band spielt den letzten Tango EU-Titanic-Band spielt den letzten Tango
    Politik2 Wochen Veröffentlicht

    EU-Titanic-Band spielt den letzten Tango

    Im vergangenen Jahr titelten wir “Grabsteinsuche für die EU”, und das war nicht übertrieben. Das von der BRD ganz Europa...

    Nebelkerze Kinderrechte: Angriff auf das Elternrecht Nebelkerze Kinderrechte: Angriff auf das Elternrecht
    Recht2 Wochen Veröffentlicht

    Nebelkerze Kinderrechte: Angriff auf das Elternrecht

    Die Große Koalition plant, Kinderrechte ins Grundgesetz einzuführen. Eigene Rechte für besonder schutzbedürftige Kinder? Das klingt gut. Doch ist es...

    Wie viele Pädophile arbeiten für die UN? Wie viele Pädophile arbeiten für die UN?
    Politik2 Wochen Veröffentlicht

    Wie viele Pädophile arbeiten für die UN?

    Ein ehemaliger UN-Mitarbeiter erhebt schwere Vorwürfe gegen die Vereinten Nationen. Er deckte auf, dass es mehr als 3.000 pädophile UN-Hilfsarbeiter...

    US-Politiker entschuldigt sich dafür, weiß und männlich zu sein US-Politiker entschuldigt sich dafür, weiß und männlich zu sein
    Politik2 Wochen Veröffentlicht

    US-Politiker entschuldigt sich dafür, weiß und männlich zu sein

    Der Gouverneur des Bundesstaates Washington, Jay Inslee, hat sich für seine Hautfarbe und sein Geschlecht entschuldigt. Auf die Frage des...

    Mit der Geburtsurkunde werden wir zur Aktie Mit der Geburtsurkunde werden wir zur Aktie
    Recht3 Wochen Veröffentlicht

    Mit der Geburtsurkunde werden wir zur Aktie

    Edward Mandell House (*26. Juli 1858 in Houston, Texas; † 28. März 1938 in New York City) zur prognostizierten Umstellung...

    MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

    spenden.png (541×181)

    >