VERBINDE DICH MIT UNS

Politik

Somalier vergewaltigt 12-jähriges Mädchen – Strafe: 22 Tage gemeinnützige Arbeit

Vor

am

Der Fall sorgte in ganz Schweden für Entsetzen. Mohammed H. lockte die 12-jährige Ida S.* in seine Wohnung und vergewaltigt sie dort auf brutale Art und Weise. Der Somalier wurde dafür lediglich zu 180 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Und auch ein Jahr nach der Vergewaltigung wird das Mädchen immer noch von Mohammeds Freunden belästigt.

Werbung

Ida war gerade zwölf Jahre alt geworden, als sie in die Wohnung des 18-jährigen Somaliers in der schwedischen Stadt Sundsvall gelockt wurde.

Als sie reinkam, riss er ihr die Kleidung runter und vergewaltigte sie. Dabei schlug er ihr ins Gesicht und drückte ihren Mund zu.

“Schwarzer Schwanz ist teuer”, sagte der Somalier während der Vergewaltigung zu dem 12-jährigen Mädchen.

Aus dem gerichtlichen Gutachten geht hervor, dass die Vergewaltigung “starke Blutungen aus dem Unterleib” bei dem Mädchen verursachte und dass sie “sowohl physische als auch psychische Verletzungen” davontrug.

Die “Strafe” für den 18-Jährigen war jedoch äußerst mild. Das Gericht verurteilte ihn im Sommer letzten Jahres zu 180 Stunden gemeinnütziger Arbeit, was einen Ferienjob von 22 Tagen entspricht. Den Arbeitgeber darf Mohammed dabei selbst auswählen.

Aber für die heute 13-jährige ging die Hölle weiter.

Seit der Vergewaltigung wird Ida von Mohammeds Freunden und Familienangehörigen systematisch verfolgt, bedroht und misshandelt, wie die schwedische Lokalzeitung Sundsvalls Tidning berichtet. Mehrere Male wurde sie an unterschiedlichen Orten von Mohammeds Familienangehörigen angegriffen.

Das Mädchen berichtet gegenüber der Zeitung, dass sie einmal Mohammeds Familie an einer Bushaltestelle traf. Dort wurde sie zunächst von einem seiner Brüder geschlagen.

“Dann kam der andere und ich dachte, er wollte mir aufhelfen, aber dann schlug er mich mit der Faust auf den Mund. Dann kam seine Mutter, und ich dachte, jetzt würde es aufhören, aber auch sie schlug mich.”

Daraufhin musste die 13-jährige in ein Krankenhaus gebracht werden. Sie hatte Verletzungen am Hinterkopf und einige ausgeschlagene Zähne.

Nach dem Vorfall wurde ihr angedroht, dass sie “noch sechs Mal verprügelt werden wird”, berichtet die Lokalzeitung.

Wegen der Gewalt und der Belästigungen war das Mädchen drei Monate nicht in der Schule und musste anschließend die Schule wechseln. Aber die Attacken gingen weiter.

So wurde der jüngere Bruder des Mädchens mehrfach von der somalischen Familie bedrängt. Einmal wurde sogar ein Fenster der Wohnung von Idas Familie eingeschlagen.

Das Sozialamt hat der Familie angeboten, in ein Pflegeheim oder eine Jugendherberge umzuziehen.

“Wir haben nichts falsch gemacht und wollen nicht ausziehen, um temporär irgendwo unterzukommen. Außerdem können wir uns keine zwei Wohnungen leisten”, sagt Idas Vater

Obwohl der aggressivste Bruder des Somaliers ein gerichtliches Kontaktverbot zu Ida hat, geht die Gewalt gegen seine Tochter weiter.

“Ihre Rechte werden nicht respektiert. Er misshandelt sie weiterhin – und nichts passiert”, sagt er gegenüber Sundsvalls Tidning.

Berichterstattung wäre in Deutschland unmöglich

In Deutschland landen ähnliche Fälle selten in den Medien, da die Polizei von der Bundesregierung gezwungen wird, keine Berichte über Sexualverbrechen von Asylbewerbern zu veröffentlichen.

“Bei Straftaten von Tatverdächtigen, die eine ausländische Nationalität haben und in einer Erstaufnahmeeinrichtung gemeldet sind, legen wir den Fall auf dem Schreibtisch sofort zur Seite”.

“Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten”, bestätigte jüngst ein hochrangiger Polizeibeamter.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

Hier weiterlesen
2 Kommentare

2 Comments

  1. Vor Stef

    8. Februar 2018 at 18:41

    Weiter so?Kein Recht und Schutz für die eigenen Bürger

  2. Vor Meier Pascal

    14. Dezember 2018 at 14:57

    Was Sozialarbeiten für diesen Missgeburt? Hätte er Steuern hinterzogen wäre er für 5 bis 8 Jahre im Knast gelandet. Scheiss Urteil ehrlich. So ein Missgeburt sollte man quallvoll verrecken lassen und sie zu Tode foltern, wie im Mittelalter. Solche Leute sind nicht mehr zu therapieren.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AKTUELLE NACHRICHTEN

Geschichte3 Wochen Veröffentlicht

Die Frankfurter Schule

Auf Initiative des reichen Unternehmersohnes und Studenten der Wirtschafts- und Sozialwissenschaft Felix Weil, erfolgte 1923 die ministerielle Genehmigung für die...

Recht3 Wochen Veröffentlicht

RuStAG von 1913 völkerrechtlich nicht mehr gültig

Die Originalfassung des RuStAG vom 22. Juli 1913, auf welche sich heute so Viele berufen, stammt noch aus dem Kaiserreich und wurde...

Gesundheit3 Wochen Veröffentlicht

Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Fast klingt es wie die eierlegende Wollmilchsau der Medizin: Ein konkurrenzlos billiges, nicht patentierbares, in allen Apotheken erhältliches Mittel, das...

Politik3 Wochen Veröffentlicht

Deutsche wünschen sich wieder mehr Willkommenskultur

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet eine neue Willkommenskultur gegenüber Einwanderern. „Die gesellschaftliche Willkommenskultur erfährt wieder verstärkt Zuspruch“, lautet ein Fazit...

Geschichte4 Wochen Veröffentlicht

Rudolf Heß: So starb Adolf Hitlers Stellvertreter

In England offen eingestanden: Rudolf Hess wurde im britischen Regierungsauftrag ermordet, um die Wahrheit über Adolf Hitler und das Dritte...

Politik1 Monat Veröffentlicht

Globalisten im Kampf gegen Deutschland

Globalisierung & Internationalismus – Auf dem Weg in eine “Neue Weltordung” unter der Führung einer Weltregierung, durchgesetzt von einer Weltarmee...

Politik1 Monat Veröffentlicht

Irak ruft Flüchtlinge aus Deutschland zur Heimkehr auf

Die irakische Regierung hat ihre nach Deutschland geflüchteten Landsleute zur Heimkehr aufgerufen. „Wir hoffen, daß diese Bürger freiwillig in den...

Politik1 Monat Veröffentlicht

Linke Politiker fordern Aufnahme weiterer Flüchtlinge

Politiker von SPD und Linkspartei haben die Aufnahme weiterer Flüchtlinge gefordert. An Bord des Flüchtlingsschiffs „Sea-Watch 3“ untermauerten sie ihr...

Politik1 Monat Veröffentlicht

AFD-Parteichef: Wähler sollen für Israel sterben!

Der Deutsche Bundestag debattierte am 26. April über den 70. Jahrestag der Gründung Israels und verabschiedete eine mehrseitige Resolution, die...

Politik1 Monat Veröffentlicht

Erleben wir 2019 den Zerfall der Unwerte-Herrschaft?

Vor 100 Jahren, im September 1919 trat Adolf Hitler seinen Kampf für die Menschheit in der DAP (Deutsche Arbeiterpartei) an....

>