VERBINDE DICH MIT UNS

Politik

Linke Politiker fordern Aufnahme weiterer Flüchtlinge

Vor

am

Politiker von SPD und Linkspartei haben die Aufnahme weiterer Flüchtlinge gefordert. An Bord des Flüchtlingsschiffs „Sea-Watch 3“ untermauerten sie ihr Anliegen. Das Boot befindet sich mit 32 aus Seenot geretteten Migranten derzeit in maltesischen Gewässern. Der Mittelmeerstaat weigert sich, das Schiff anlegen zu lassen.

Werbung

Der Vize-Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Tobias Pflüger, verlangte, daß die Flüchtlinge „endlich aufgenommen werden“. Die Verantwortung dafür liege bei den EU-Staaten.

Tobias Pflueger@tpflueger

Wir sind jetzt auf der Nun findet Crew-Wechsel statt. Bei leichtem Wellen haben wir die Schiffe gewechselt. Wir sind hier, um zu erreichen, dass die 32 + 17 Geflüchteten endlich aufgenommen werden. Viele Städte sind dazu bereit, es liegt an der EU + den EU-Regierungen!

160 Nutzer sprechen darüber

Pflüger betonte in einer Stellungnahme auf Facebook, daß auch mehrere deutsche Städte die Einwanderer aufnehmen wollten. Bereits Ende Dezember hatten sich rund 30 deutsche Städte bereit erklärt, weitere Flüchtlinge aufzunehmen.

So äußerte der Marburger Oberbürgermeister Thomas Spies (SPD) in einem Brief an Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU): „ Solange ein Teil unseres Wohlstands an Armut und Unterdrückung in anderen Ländern hängt, solange ist das Schicksal von Menschen in Not auch unsere Verantwortung.“ Der Fachdienst Migration und Flüchtlingshilfe sowie die ehrenamtlichen Helfer seien gerne und jederzeit bereit, sich um diese Menschen zu kümmern, teilte die hessische Stadt mit.

Sea-Watch wirft EU-Staaten Untätigkeit vor

Es sei unverantwortlich, die Menschen bei aufgewühlter See auf dem Mittelmeer zu lassen. Man müsse alles tun, damit sie nicht ertrinken, sagte der SPD-Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe in einem Facebook-Video.

Die Parlamentarier fuhren mit Versorgungsschiffen zur „Sea-Watch 3“ und einem weiteren Flüchtlingsschiff, das 17 Migranten an Bord hat. Malta und Italien versuchen seit Monaten, die Tätigkeit der Flüchtlingsorganisationen zu unterbinden.

Die Organisation Sea-Watch warf in dem Zusammenhang den europäischen Regierungen in einer Pressemitteilung Untätigkeit bei der Rettung von Flüchtlingen vor. Die Allianz verschiedener Flüchtlingsorganisationen tue „wieder einmal das, was die europäischen Behörden und Regierungen noch immer nicht tun wollen: denjenigen auf See zu helfen, die sich anstrengen und ihr Leben riskieren, um das Leiden der Menschen zu lindern“. (

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

Hier weiterlesen
2 Kommentare

2 Comments

  1. Vor U.H.

    21. Januar 2019 at 18:13

    Ich sehe als Deutsche den Sachverhalt so: Die Kanzlerin und die Linksparteien versuchen im Bundestag die Anzahl ihrer Wähler durch die Förderung des UN- Migrationspaktes kontinuierlich zu erhöhen, d.h. mehr Ausländer mit Einbürgerung in die BRD bedeuten; mehr Stimmen für die BRD-Parteien und damit vermutlich eine Verdrängung der einheimischen Deutschen! (siehe Europe News vom 03.12.2015: “Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland.” Hinzu kommt, dass die BRD-Regierung jetzt unter Druck steht, auf Grund der Verfassunggebenden Versammlung für Deutschland – deren Rechtmäßigkeit vom Verfassungsgericht in Karlsruhe 2018 bestätigt wurde!

  2. Vor Bernd

    27. Januar 2019 at 09:44

    Die Masseneinwanderung ist nichts anderes als die Verwirklichung des seit 1925 existierenden Kalergi-Plans zur Zerstörung der weißen Völker durch Vermischung. Flankiert wird diese Politik durch eine Reihe von Maßnahmen, die eine weitere Verminderung der einheimischen Geburtenrate bewirken sollen: familienfeindliche Gesetzgebung, Förderung der Abtreibung, Propagierung der Homosexualität und des „Gender Mainstreaming“. Das Endziel der Akteure hinter den Kulissen besteht in der Schaffung einer gemischtrassigen Bevölkerung ohne Traditionen und Ideale, die zum organisierten Widerstand unfähig ist und sich von den herrschenden Cliquen nach Belieben manipulieren läßt.

    “Juden waren und sind es, die den Neger an den
    Rhein bringen, immer mit dem gleichen Hintergedanken
    und klaren Ziele, durch die dadurch zwangsläufig ein-
    tretende Bastardierung die ihnen verhaßte weiße Rasse zu
    zerstören, von ihrer kulturellen und politischen Höhe zu
    stürzen und selber zu ihren Herren aufzusteigen.
    Denn ein rassereines Volk, das sich seines Blutes bewußt
    ist, wird vom Juden niemals unterjocht werden können.
    Er wird auf dieser Welt ewig nur der Herr von Bastar-
    den sein.”
    (Adolf Hitler, “Mein Kampf”)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

AKTUELLE NACHRICHTEN

Geschichte3 Wochen Veröffentlicht

Die Frankfurter Schule

Auf Initiative des reichen Unternehmersohnes und Studenten der Wirtschafts- und Sozialwissenschaft Felix Weil, erfolgte 1923 die ministerielle Genehmigung für die...

Recht3 Wochen Veröffentlicht

RuStAG von 1913 völkerrechtlich nicht mehr gültig

Die Originalfassung des RuStAG vom 22. Juli 1913, auf welche sich heute so Viele berufen, stammt noch aus dem Kaiserreich und wurde...

Gesundheit3 Wochen Veröffentlicht

Wasserstoffperoxid – das vergessene Heilmittel

Fast klingt es wie die eierlegende Wollmilchsau der Medizin: Ein konkurrenzlos billiges, nicht patentierbares, in allen Apotheken erhältliches Mittel, das...

Politik3 Wochen Veröffentlicht

Deutsche wünschen sich wieder mehr Willkommenskultur

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet eine neue Willkommenskultur gegenüber Einwanderern. „Die gesellschaftliche Willkommenskultur erfährt wieder verstärkt Zuspruch“, lautet ein Fazit...

Geschichte4 Wochen Veröffentlicht

Rudolf Heß: So starb Adolf Hitlers Stellvertreter

In England offen eingestanden: Rudolf Hess wurde im britischen Regierungsauftrag ermordet, um die Wahrheit über Adolf Hitler und das Dritte...

Politik1 Monat Veröffentlicht

Globalisten im Kampf gegen Deutschland

Globalisierung & Internationalismus – Auf dem Weg in eine “Neue Weltordung” unter der Führung einer Weltregierung, durchgesetzt von einer Weltarmee...

Politik1 Monat Veröffentlicht

Irak ruft Flüchtlinge aus Deutschland zur Heimkehr auf

Die irakische Regierung hat ihre nach Deutschland geflüchteten Landsleute zur Heimkehr aufgerufen. „Wir hoffen, daß diese Bürger freiwillig in den...

Politik1 Monat Veröffentlicht

Linke Politiker fordern Aufnahme weiterer Flüchtlinge

Politiker von SPD und Linkspartei haben die Aufnahme weiterer Flüchtlinge gefordert. An Bord des Flüchtlingsschiffs „Sea-Watch 3“ untermauerten sie ihr...

Politik1 Monat Veröffentlicht

AFD-Parteichef: Wähler sollen für Israel sterben!

Der Deutsche Bundestag debattierte am 26. April über den 70. Jahrestag der Gründung Israels und verabschiedete eine mehrseitige Resolution, die...

Politik1 Monat Veröffentlicht

Erleben wir 2019 den Zerfall der Unwerte-Herrschaft?

Vor 100 Jahren, im September 1919 trat Adolf Hitler seinen Kampf für die Menschheit in der DAP (Deutsche Arbeiterpartei) an....

>