VERBINDE DICH MIT UNS

Politik

Bövinghausen: Polizei sucht 3 Sinti-Frauen nach Überfall, das „DortmundEcho“ hat sie längst ermittelt!

Vor

am

Die Tat geschah am 22. Dezember 2017: In der DM-Filiale an der Provinzialstraße in Bövinghausen schlugen seinerzeit gegen 19.20 Uhr drei Frauen völlig unvermittelt auf eine 38-jährige Dame ein. Vorausgegangen waren anlasslose Pöbeleien des Trios, letztendlich verlor die Dortmunderin während der Auseinandersetzung ihr Mobiltelefon, welches ihr von den Schläger-Weibern entwendet wurdet. Zwar wurden die flüchtigen Täterinnen kurz vor der Tatausführung auf einer Überwachungskamera festgehalten, in Dortmund dauerte es jedoch offenbar rund sechs Monate, bis die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung einleitet. Dabei wäre selbst diese Fahndung vermeidbar gewesen, wenn die Polizei andere Prioritäten setzen würde, als etwa im „Kampf gegen Rechts“ am Wilhelmplatz die sprichwörtlichen „Beine in den Bauch“ zu stehen oder in überdimensionierten Einsätzen Fußballfans zu kriminalisieren. Denn: Alle drei Täterinnen sind in Bövinghausen wohlbekannt, entstammen einer Sinti-Familie und wären bei einer Suche im Stadtteil binnen kürzester Zeit ermittelt worden. Es wäre aber wohl zu viel gewesen, wenn der Stadtteilpolizist, wie es ihn früher noch gegeben hat, beispielsweise mit ausgedruckten Lichtbildern durch die Straßen gezogen wäre – stattdessen fließt erst ein halbes Jahr ins Land.

Werbung

Täterinnen entstammen ausländischer Großfamilie

Nach Informationen des „DortmundEchos“, das sich auf glaubwürdige Angaben aus der unmittelbaren Nachbarschaft der Täter beruft, wohnen die drei gesuchten Frauen im Junoweg, einer kleinen Sackgasse, etwa 300 Meter vom Tatort entfernt. Es handelt sich demnach um die Mutter Gina, sowie die Töchter Laura und Shirley Gem****. Die Familie ist im Stadtteil im Übrigen nicht unbekannt, es soll auch gegen weitere Angehörige in der Vergangenheit bereits Polizeieinsätze gegeben haben. Aber die „Härte des deutschen Rechtsstaates“, die spüren im Merkeldeutschland 2018 eben nicht Familienclans mit einem Hang zu Straftaten, sondern leider allzu oft diejenigen, die auf solche Fehlentwicklungen hinweisen. Welche Strafe den drei – dank dem „DortmundEcho“ nunmehr ermittelten – Tatverdächtigen droht, wird sich zeigen, erfahrungsgemäß bleibt das Strafmaß bei Übergriffen gegen Dortmunder Bürger aber eher niedrig. Es wurde schließlich kein Meinungsdelikt begangen, sonst wäre bereits nach einem Tag, statt nach sechs Monaten, eine öffentliche Fahndung eingeleitet worden und das Strafmaß würde sich wohl um ein Vielfaches multiplizieren…

Bildquelle: Polizei Dortmund

Werbung
Hier weiterlesen
Beitrag kommentieren

AKTUELLE NACHRICHTEN

Politik4 Tagen Veröffentlicht

AFD-Parteichef: Wähler sollen für Israel sterben!

Der Deutsche Bundestag debattierte am 26. April über den 70. Jahrestag der Gründung Israels und verabschiedete eine mehrseitige Resolution, die...

Politik5 Tagen Veröffentlicht

Erleben wir 2019 den Zerfall der Unwerte-Herrschaft?

Vor 100 Jahren, im September 1919 trat Adolf Hitler seinen Kampf für die Menschheit in der DAP (Deutsche Arbeiterpartei) an....

Politik5 Tagen Veröffentlicht

Polizei veröffentlicht Video vom Anschlag auf Bremer AfD-Chef

Leider hat die Bremer Polizei das Überwachungsvideo vom Anschlag auf den AfD-Politiker Frank Magnitz geschnitten, eine Kreuzblende eingefügt und so...

Geschichte5 Tagen Veröffentlicht

Deutschland sollte als unabhängige Wirtschaftsmacht auf dem Weltmarkt für immer verschwinden

In Deutschland durfte man bislang nicht die Verbindung zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg herstellen. Auf keinen Fall durfte gesagt...

Geschichte6 Tagen Veröffentlicht

Adolf Hitler starb nicht in Berlin 1945

Sofort nach der Einnahme der Reichshauptstadt präsentierten die Sowjets der Weltpresse “den Schädel” Adolf Hitlers in sauberster Form, ohne jegliche...

Politik1 Woche Veröffentlicht

Wie holt sich ein Volk die Freiheit zurück?

Gottfried Feders Idee zur Brechung der Finanzknechtschaft machte aus einer sterbenden Nation ein glückliches Volk

Geschichte1 Woche Veröffentlicht

Die Juden sind schuld!

Die historische Schuld des Weltjudentums am Ausbruch und an der Ausweitung dieses Krieges ist so hinreichend erwiesen, daß darüber keine...

Politik2 Wochen Veröffentlicht

Veröffentlichung | Adressen und Telefonnummern von Bundestagsabgeordneten

Bei den Daten handelt es sich vor allem um Telefonnummern, Wohnanschriften, E-Mail-Adressen und Personalausweisdaten, aber auch Mail- und Chat-Verläufe

Politik2 Wochen Veröffentlicht

Achtung: Die Spiegel Redaktion verbreiten Fake News

Auch nachdem Claas Relotius nicht mehr zur Redaktion des Spiegel gehört, werden dort offensichtlich Geschichten erfunden, die ideologisch passen.Werbung Es...

Kultur & Religion2 Wochen Veröffentlicht

Kampf dem Judenhass: für eine Religion des Friedens

Judenhaß ist die falsche Reaktion auf die Bestrebungen der Machtjuden nach Weltherrschaft. Judenhaß ist sowohl unchristlich als auch ungermanisch –...

>