VERBINDE DICH MIT UNS

Politik

Anti-Israel-Kundgebung: Teilerfolg vor dem Verwaltungsgericht – Heute Abend Protest äußern!

Vor

am

Um 19.00 Uhr beginnt am Montag (14. Mai 2018) am Dortmunder Hauptbahnhof eine Protestkundgebung, die anlässlich des 70. Jahrestages der israelischen Staatsgründung deutlich machen soll, dass es Proteste gibt. Proteste gegen einen Staat, der nicht nur eine gesamte Region immer wieder in kriegerische Auseinandersetzungen verwickelt, sondern in Deutschland von den hiesigen Politikern sogar über die eigenen Interessen gestellt wird. Es gibt viele gute Gründe, gegen Israel auf die Straße zu gehen – einige davon wurden bereits in einem kurzen Aufruf zusammengefasst. Im Vorfeld der Versammlung hat die Dortmunder Polizei einmal mehr zur Zensurkeule gegriffen und missliebige Äußerungen, unter anderem die Parole „Nie wieder Israel“, sowie „sonstige ähnliche Parolen“ untersagt – gegen diesen Eingriff in die Meinungsfreiheit zog DIE RECHTE am Montag mit einem Eilantrag vor das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen und erzielte einen Teilerfolg: Während die Gelsenkirchener Richter das Verbot der Parole „Nie wieder Israel“ als Absage an das Existenzrecht Israels für zulässig hielten, wurde der Absatz „sonstige ähnliche Parolen“ als rechtswidrig beschieden, da dieser unverhältnismäßig in die Versammlungsfreiheit eingreift und für die Demonstranten letztendlich nicht mehr erkennbar wäre, welche Äußerungen bereits durch den Auflagenbescheid untersagt würde. In einem weiteren Absatz weisen die Richter zudem darauf hin, dass sie Zweifel an der polizeilichen Praxis haben, Auflagenbescheide bewusst spät zuzustellen, um die Überprüfung im Rahmen des einstweiligen Rechtsschutzes herauszuzögern oder sogar gänzlich zu verhindern.

Werbung

Rechtsmittel zum Oberverwaltungsgericht werden eingelegt

Gegen die Untersagung der Parole „Nie wieder Israel“ werden im Eilverfahren Rechtsmittel zum Oberverwaltungsgericht Münster eingelegt – diese Parole wurde auf hunderten, rechten Versammlungen bereits gerufen und ist als pauschale Ablehnung an den israelischen Staat im Rahmen der Meinungsfreiheit geschützt. In der Vergangenheit wurde mehrmals richterlich festgestellt, dass eine Strafbarkeit nicht vorliegt, aber auch das Sittlichkeitsempfinden, das im Rahmen von Verstößen gegen die „öffentliche Ordnung“ zu prüfen ist, wird durch diese grundsätzliche, kurzgehaltene Kritik nicht verletzt, da insbesondere Rückgriffe auf Bevölkerungsgruppen ausbleiben. Letztendlich empfiehlt es sich zudem, die aufgeworfenen Fragen für die Zukunft in einem Hauptsacheverfahren zu klären, in dem auch ausreichende Zeit bleibt, weitere Beweise und Belege zu erbringen, um die polizeilichen Ausführungen gänzlich als unglaubwürdig oder sachfremd zu widerlegen.

Unabhängig von der juristischen Auseinandersetzung im Vorfeld gilt: Kommt um 19.00 Uhr zu den Katharinentreppen oberhalb des Dortmunder Hauptbahnhofes. Macht deutlich, dass 70 Jahre Israel kein Grund zum feiern sind!

Quelle: “DortmundEcho” / DIE RECHTE – Kreisverband Dortmund

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

Hier weiterlesen
Beitrag kommentieren

AKTUELLE NACHRICHTEN

Geschichte1 Tag Veröffentlicht

Rudolf Heß: So starb Adolf Hitlers Stellvertreter

In England offen eingestanden: Rudolf Hess wurde im britischen Regierungsauftrag ermordet, um die Wahrheit über Adolf Hitler und das Dritte...

Politik3 Tagen Veröffentlicht

Globalisten im Kampf gegen Deutschland

Globalisierung & Internationalismus – Auf dem Weg in eine “Neue Weltordung” unter der Führung einer Weltregierung, durchgesetzt von einer Weltarmee...

Politik3 Tagen Veröffentlicht

Irak ruft Flüchtlinge aus Deutschland zur Heimkehr auf

Die irakische Regierung hat ihre nach Deutschland geflüchteten Landsleute zur Heimkehr aufgerufen. „Wir hoffen, daß diese Bürger freiwillig in den...

Politik3 Tagen Veröffentlicht

Linke Politiker fordern Aufnahme weiterer Flüchtlinge

Politiker von SPD und Linkspartei haben die Aufnahme weiterer Flüchtlinge gefordert. An Bord des Flüchtlingsschiffs „Sea-Watch 3“ untermauerten sie ihr...

Politik1 Woche Veröffentlicht

AFD-Parteichef: Wähler sollen für Israel sterben!

Der Deutsche Bundestag debattierte am 26. April über den 70. Jahrestag der Gründung Israels und verabschiedete eine mehrseitige Resolution, die...

Politik1 Woche Veröffentlicht

Erleben wir 2019 den Zerfall der Unwerte-Herrschaft?

Vor 100 Jahren, im September 1919 trat Adolf Hitler seinen Kampf für die Menschheit in der DAP (Deutsche Arbeiterpartei) an....

Politik1 Woche Veröffentlicht

Polizei veröffentlicht Video vom Anschlag auf Bremer AfD-Chef

Leider hat die Bremer Polizei das Überwachungsvideo vom Anschlag auf den AfD-Politiker Frank Magnitz geschnitten, eine Kreuzblende eingefügt und so...

Geschichte2 Wochen Veröffentlicht

Deutschland sollte als unabhängige Wirtschaftsmacht auf dem Weltmarkt für immer verschwinden

In Deutschland durfte man bislang nicht die Verbindung zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg herstellen. Auf keinen Fall durfte gesagt...

Geschichte2 Wochen Veröffentlicht

Adolf Hitler starb nicht in Berlin 1945

Sofort nach der Einnahme der Reichshauptstadt präsentierten die Sowjets der Weltpresse “den Schädel” Adolf Hitlers in sauberster Form, ohne jegliche...

Politik2 Wochen Veröffentlicht

Wie holt sich ein Volk die Freiheit zurück?

Gottfried Feders Idee zur Brechung der Finanzknechtschaft machte aus einer sterbenden Nation ein glückliches Volk

>