VERBINDE DICH MIT UNS

Politik

Anführer der rechten Chemnitz-Proteste verdient mit Flüchtlingen sein Geld

Vor

am

Chemnitz – Stadtrat Martin Kohlmann (41) ist derzeit die Frontfigur der asylfeindlichen Proteste in Chemnitz. Der Rechtsanwalt, der seine Zulassung seit 2007 hat, steht immer wieder im Fadenkreuz der Kritik. Und: Er verdient an Asylbewerbern Geld. Als Anwalt verteidigt er Flüchtlinge vor Gericht.

Werbung

Das ARD-Magazin “Report Mainz” hatte die Verbindungen durchleuchtet. Zu “TAG24” sagte der Anwalt: “In den meisten Fällen sind es Asylverfahren. In denen achte ich als Verteidiger darauf, dass die Spielregeln nicht zu Ungunsten meiner Mandanten ausgelegt werden. Das ist mein Job. Einem Zahnarzt macht man auch keine Vorwürfe, wenn er einem Kriminellen die Zähne richtet.” Auch kriminelle Ausländer hat der Anwalt schon verteidigt: “Ich bin als Pflichtverteidiger eingetragen, da wird man dann eingeteilt.”

Auch seine Tätigkeit beim “Kulturverein Tolstoi e.V.” wurde durch das ARD-Magazin “Report Mainz” durchleuchtet. Der Verein engagiert sich für Flüchtlinge, vor allem aus dem russischen Raum. In einer Bibliothek bietet der Verein nach eigenen Angaben eine Bibliothek mit rund 3 000 Büchern an, organisiert Sprachkurse, vermittelt juristische Beratungen. Kohlmann selber ist dort Gründungsmitglied: “Ich wurde damals angefragt, weil ich einer der wenigen Russisch sprechenden Anwälte in Chemnitz bin. Dem habe ich zugestimmt und die Gründung juristisch begleitet. Das ist kein Geheimnis, das habe ich auch auf Demos schon selber erzählt.”

Wie viel Fördergelder der Verein seit 2014 von der Stadt Chemnitz bekommen hat, ist noch nicht bekannt. Kohlmann selber sieht in der Situation kein Problem: “Ich habe erst letztens vorm Verwaltungsgericht darum gekämpft, dass ein krankes georgisches Kind weiter in Deutschland behandelt werden darf. Gleichzeitig kann ich aber auch ein großes Problem mit kriminellen Asylbewerbern haben.

In seiner Laufbahn als Rechtsanwalt tauchte sein Name immer wieder in kuriosen Zusammenhängen auf. Vor Prozess-Beginn gegen die “Gruppe Freital” schoss der Anwalt ein Foto im Gerichtssaal – das ist eigentlich nur akkreditierten Journalisten vorbehalten. Zeitweise verteidigte er auch den Reichsbürger und Ex-Mister-Germany, Adrian Ursache (44), in Halle/S. vorm Landgericht. Als Stadtrat der “ProChemnitz”-Fraktion sorgte er vor allem 2009 für Trubel, als er wegen störender Rufe ein Hausverbot mitten in der Stadtrats-Sitzung kassierte. Als sich Kohlmann weigerte, trugen ihn Polizisten auf dem Stuhl aus dem Saal. Das Amtsgericht verdonnerte den Rechtsanwalt später zu 2 275 Euro Geldstrafe.

Für Freitag ist die nächste Demonstration durch “ProChemnitz” angemeldet, ab 18.30 Uhr soll es wieder vorm Marx-Kopf eine Kundgebung und danach einen Marsch durch die Stadt geben. Unterdessen ist in der Kanzlei des Anwalts eine Morddrohung eingegangen – der Jurist hat Anzeige erstattet.

Werbung
Hier weiterlesen
Beitrag kommentieren

AKTUELLE NACHRICHTEN

Politik4 Tagen Veröffentlicht

AFD-Parteichef: Wähler sollen für Israel sterben!

Der Deutsche Bundestag debattierte am 26. April über den 70. Jahrestag der Gründung Israels und verabschiedete eine mehrseitige Resolution, die...

Politik5 Tagen Veröffentlicht

Erleben wir 2019 den Zerfall der Unwerte-Herrschaft?

Vor 100 Jahren, im September 1919 trat Adolf Hitler seinen Kampf für die Menschheit in der DAP (Deutsche Arbeiterpartei) an....

Politik5 Tagen Veröffentlicht

Polizei veröffentlicht Video vom Anschlag auf Bremer AfD-Chef

Leider hat die Bremer Polizei das Überwachungsvideo vom Anschlag auf den AfD-Politiker Frank Magnitz geschnitten, eine Kreuzblende eingefügt und so...

Geschichte5 Tagen Veröffentlicht

Deutschland sollte als unabhängige Wirtschaftsmacht auf dem Weltmarkt für immer verschwinden

In Deutschland durfte man bislang nicht die Verbindung zwischen dem Ersten und Zweiten Weltkrieg herstellen. Auf keinen Fall durfte gesagt...

Geschichte6 Tagen Veröffentlicht

Adolf Hitler starb nicht in Berlin 1945

Sofort nach der Einnahme der Reichshauptstadt präsentierten die Sowjets der Weltpresse “den Schädel” Adolf Hitlers in sauberster Form, ohne jegliche...

Politik1 Woche Veröffentlicht

Wie holt sich ein Volk die Freiheit zurück?

Gottfried Feders Idee zur Brechung der Finanzknechtschaft machte aus einer sterbenden Nation ein glückliches Volk

Geschichte1 Woche Veröffentlicht

Die Juden sind schuld!

Die historische Schuld des Weltjudentums am Ausbruch und an der Ausweitung dieses Krieges ist so hinreichend erwiesen, daß darüber keine...

Politik2 Wochen Veröffentlicht

Veröffentlichung | Adressen und Telefonnummern von Bundestagsabgeordneten

Bei den Daten handelt es sich vor allem um Telefonnummern, Wohnanschriften, E-Mail-Adressen und Personalausweisdaten, aber auch Mail- und Chat-Verläufe

Politik2 Wochen Veröffentlicht

Achtung: Die Spiegel Redaktion verbreiten Fake News

Auch nachdem Claas Relotius nicht mehr zur Redaktion des Spiegel gehört, werden dort offensichtlich Geschichten erfunden, die ideologisch passen.Werbung Es...

Kultur & Religion2 Wochen Veröffentlicht

Kampf dem Judenhass: für eine Religion des Friedens

Judenhaß ist die falsche Reaktion auf die Bestrebungen der Machtjuden nach Weltherrschaft. Judenhaß ist sowohl unchristlich als auch ungermanisch –...

>