VERBINDE DICH MIT UNS

Geschichte

Adolf Hitler starb nicht in Berlin 1945

Vor

am

Adolf Hitler starb nicht in Berlin 1945

Sofort nach der Einnahme der Reichshauptstadt präsentierten die Sowjets der Weltpresse “den Schädel” Adolf Hitlers in sauberster Form, ohne jegliche Gewebereste. Und das, obwohl es sich um eine verkohlte Leiche hätte handeln müssen. Es hieß, Hitler habe seine Getreuen gebeten, seine und Eva Brauns Leichen nach der beiden Selbstmord mit Benzin zu übergießen und zu verbrennen.

Werbung

Das war die Offizialgeschichte. Sie wurde auch von den Getreuen Hitlers aufrechterhalten, aus gutem Grund, könnte man annehmen.

Tatsache ist, der immer in den Medien abgebildete und in Moskau aufbewahrte Schädel, das zeigen neuerliche DNA-Untersuchungen, stammt weder von Hitler, noch von Eva Braun.

“Ein Schädel, von dem man seit langem annahm, es handele sich um Hitlers Schädel, gehört einer Frau. Sie war in einem Alter von unter 40 Jahren. Das ergaben DNA-Untersuchungen. Der Schädel wurde von sowjetischen Streitkräften 1945 präsentiert, wo sie ihn außerhalb des Führerbunkers fanden. Die Russen sagten damals, der Fund bestätige die Behauptung, dass Hitler sich und Eva Braun am 30. April 1945 erschoss, und dass beide dann kremiert wurden. Jetzt haben Archäologen und der Knochenexperte Nick Bellantoni herausgefunden, dass der Schädel zu einer Frau im Alter von unter 40 Jahren gehört, nicht zu Hitler, der damals 56 Jahre alt war. Der Schädel gehört auch nicht zu Eva Braun, glaubt Bellantoni.” (uk.news.yahoo, 28.9.2009)

Von Dr. Goebbels und seiner Familie fand man die verkohlten Leichen, nicht aber von Adolf Hitler und Eva Braun. Es wurde gesagt, die Leichen von Adolf Hitler und Eva Braun seien restlos verbrannt worden. Das ist im Freien nicht möglich, was wir von der Holocaust-Forschung wissen. Der von der Sowjet-Propaganda seinerzeit gezeigte Schädel war nicht verkohlt, sondern sauber wie ein sehr altes Knochenstück, gänzlich ohne Gewebefasern.

Wäre Hitler im Führerbunker gestorben, hätte man die Überreste seiner verkohlten Leiche ebenso finden müssen wie die von Dr. Goebbels. Wie sollen die Leichen von Hitler und Eva Braun spurlos, ohne Überreste verschwunden sein? Unmöglich.

Am 22. Mai 2003 brachte das britische Fernsehen (BBC, Kanal 4) einen Dokumentarfilm aus der Reihe “Geheimgeschichte” (Secret History) über Adolf Hitlers Verbleib nach 1945. In diesem Film kamen Zeugen zu Wort, die Adolf Hitler mit großem Tross für einige Zeit in einem Hotelkomplex in Süd-Argentinien (nahe dem Südpol) gesehen haben wollen und auch mit ihm in Kontakt gekommen seien. Die Dokumentarsendung zitiert u. a. den damaligen US-Präsidenten Eisenhower mit den Worten: “Wir waren nicht in der Lage, handfeste Beweise zutage zu fördern, daß Hitler tot ist. Viele glauben, daß Hitler aus Berlin floh. Und das glaube auch ich.” Die BBC beschreibt den Dokumentarbeitrag als “Folge der 11-jährigen Jagd des FBI auf Adolf Hitler.”

Nach jüdischer Lehre ist Amalek (Erzfeind der Juden) nur dann besiegt, wenn er physisch getötet und die Erinnerung an ihn aus dem Gedächtnis der Menschheit gelöscht ist.

Hier haben die Machtjuden ein Problem. Hitler starb offenbar nicht nach der Schlacht um Berlin, sondern verließ Deutschland lebend. Es war der Lobby also nicht vergönnt, Amalek physisch zu töten, weshalb die Holocaust-Industrie dazu verdammt zu sein scheint, das Andenken an Adolf Hitler mit 24-stündigen “Bewältigungs-Ritualen” in den Medien am Leben zu erhalten. Mehr noch, Hitlers Werk und Andenken ist nicht nur in Deutschland, sondern bereits weltweit zur Parallelkultur geworden: “‘Mein Kampf’ als Pop-Kultur. Ein Land, dessen NS-Vergangenheit heute zugleich Historie, Wirtschaftsfaktor, Quotenrenner, Untergrundkultur, Identitätsstifterin, Politikbegründung, Sektenglaube ist – und zwar weltweit -, hat ein Problem mit der eigenen Deutungsmacht über die Vergangenheit.” (Die Welt, 18.8.1999, S. 10)

Die Schmach, Amalek nicht getötet zu haben, scheint die Machtjuden jetzt zur Übernahme Deutschlands treiben zu wollen. Der Reichstag wird bereits mit Sitzungen der israelischen Regierung belegt. Das soll wohl beweisen, dass Hitler trotz des Fehlschlags seiner physischen und geistigen Vernichtung besiegt worden sei.

Mit Ihrer finanziellen Unterstützung halten wir den Aufklärungskampf durch

MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

Hier weiterlesen
6 Kommentare
  • Biennois sagt:

    Unsinn. Wer sich mit Adolf Hitler auseinandergesetzt hat, weiss, dass er niemals geflohen wäre!

  • Biennois sagt:

    …Im Internet ist übrigen ein Beitrag auffindbar, welcher Schilderungen eines Majors enthält, welcher sich im Führerbunker etwa 2 Stunden vor dem Suizid AH unterhielt.

  • erwachte sagt:

    Der echte oder die Doppelgänger?
    selbst die USA wusste es, das der führer 1945 nicht tot war!

  • FranK sagt:

    Ich verstehe den Zusammenhang nicht.  Einerseits scheint AH physisch nicht getötet und somit nicht besiegt zu sein, andererseits wird das Andenken in den Medien am Leben erhalten. Müsste das Andenken dann dann nicht eher ausgelöscht werden? Bitte um Aufklärung.  Danke schonma. 

  • Bernd sagt:

    Es wird nicht das Andenken, sondern die Lügen über Adolf Hitler am Leben erhalten.

  • MZWNEWS.COM sagt:

    Wer Hitler kennt, weiß aber auch, das er kein Selbstmord begehen würde……Hitler war kein Feigling!

  • AKTUELLE NACHRICHTEN

    Rumänen und Bulgaren: Zahl der Hartz-IV-Bezieher verdreifacht Rumänen und Bulgaren: Zahl der Hartz-IV-Bezieher verdreifacht
    Politik3 Tagen Veröffentlicht

    Rumänen und Bulgaren: Zahl der Hartz-IV-Bezieher verdreifacht

    Die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus Rumänien und Bulgarien hat sich in den vergangenen Jahren mehr als verdreifacht. Laut Daten der Bundesagentur für...

    Gelbwesten als “Aufrührer”: Militär soll helfen Gelbwesten als “Aufrührer”: Militär soll helfen
    Politik3 Tagen Veröffentlicht

    Gelbwesten als “Aufrührer”: Militär soll helfen

    Die französische Regierung will bei Demonstrationen Einheiten der Anti-Terrortruppe zur Bewachung von Gebäuden einsetzen. Die Ankündigung löst “lebhafte Erregung” aus...

    Mädchen mißbraucht: Polizei jagt vorbestraften Afghanen Mädchen mißbraucht: Polizei jagt vorbestraften Afghanen
    Politik1 Woche Veröffentlicht

    Mädchen mißbraucht: Polizei jagt vorbestraften Afghanen

    Die Düsseldorfer Kriminalpolizei fahndet nach einem vorbestraften Afghanen, der ein Mädchen vergewaltigt haben soll. Der Afghane Matiullah Qaderi wird verdächtigt,...

    Die Schlacht um Stalingrad Die Schlacht um Stalingrad
    Geschichte2 Wochen Veröffentlicht

    Die Schlacht um Stalingrad

    Die Schlacht um Stalingrad war eine der wichtigen Schlachten des Zweiten Weltkrieges im Rußlandfeldzug 1941–1945. Entgegen der späteren sowjet-bolschewistischen Propaganda...

    Konzentrationslager Stutthof: Die Seifenlüge Konzentrationslager Stutthof: Die Seifenlüge
    Geschichte2 Wochen Veröffentlicht

    Konzentrationslager Stutthof: Die Seifenlüge

    Die Seifenlüge ist ein Bestandteil der alliierten Greuelpropaganda. Sie besagte, aus menschlichem Fett von toten Konzentrationslagerhäftlingen sei Seife hergestellt worden....

    EU-Titanic-Band spielt den letzten Tango EU-Titanic-Band spielt den letzten Tango
    Politik2 Wochen Veröffentlicht

    EU-Titanic-Band spielt den letzten Tango

    Im vergangenen Jahr titelten wir “Grabsteinsuche für die EU”, und das war nicht übertrieben. Das von der BRD ganz Europa...

    Nebelkerze Kinderrechte: Angriff auf das Elternrecht Nebelkerze Kinderrechte: Angriff auf das Elternrecht
    Recht2 Wochen Veröffentlicht

    Nebelkerze Kinderrechte: Angriff auf das Elternrecht

    Die Große Koalition plant, Kinderrechte ins Grundgesetz einzuführen. Eigene Rechte für besonder schutzbedürftige Kinder? Das klingt gut. Doch ist es...

    Wie viele Pädophile arbeiten für die UN? Wie viele Pädophile arbeiten für die UN?
    Politik2 Wochen Veröffentlicht

    Wie viele Pädophile arbeiten für die UN?

    Ein ehemaliger UN-Mitarbeiter erhebt schwere Vorwürfe gegen die Vereinten Nationen. Er deckte auf, dass es mehr als 3.000 pädophile UN-Hilfsarbeiter...

    US-Politiker entschuldigt sich dafür, weiß und männlich zu sein US-Politiker entschuldigt sich dafür, weiß und männlich zu sein
    Politik2 Wochen Veröffentlicht

    US-Politiker entschuldigt sich dafür, weiß und männlich zu sein

    Der Gouverneur des Bundesstaates Washington, Jay Inslee, hat sich für seine Hautfarbe und sein Geschlecht entschuldigt. Auf die Frage des...

    Mit der Geburtsurkunde werden wir zur Aktie Mit der Geburtsurkunde werden wir zur Aktie
    Recht3 Wochen Veröffentlicht

    Mit der Geburtsurkunde werden wir zur Aktie

    Edward Mandell House (*26. Juli 1858 in Houston, Texas; † 28. März 1938 in New York City) zur prognostizierten Umstellung...

    MZW NEWS ist ein kostenloses und gemeinnütziges Projekt, geleitet von freiwilligen Helfern. Leider kostet unsere Infrastruktur & Investitionen wie z.B. unseren Server monatlich eine Menge Geld. Deshalb finanzieren wir uns durch Spenden. Damit unsere Website bestehen bleibt, sind wir auf Ihre Spende angewiesen. Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag.

    spenden.png (541×181)

    >