Politik

Türke vergewaltigt junge Deutsche vier Stunden lang – Freispruch!

Eine Deutsche weigert sich mit Händen und Füßen, mit einem türkischen Migranten Sex zu haben. Der Türke wirft die junge Frau gegen ihren Willen trotzdem aufs Bett, schiebt ihren Kopf zwischen zwei Metallstreben. Sie schreit, er soll aufhören, kratzt ihn. Die Vergewaltigung dauert fast vier Stunden. Obwohl die Frau nach Tat wochenlang nicht laufen kann spricht das Gericht in Brandenburg/Havel den Vergewaltiger frei. Begründung: Rücksichtnahme auf kulturelle Eigenheiten des Täters.

Die Frau wollte zuvor bei dem jungen Mann Rauschgift kaufen und folgte ihm in seine Wohnung. Nachdem sie zusammen die Droge Speed konsumiert hatten, äußerte er den Wunsch nach Geschlechtsverkehr. Als die Frau es jedoch ablehnte, mit ihm zu schlafen,warf sie aufs Bett und zog sie aus. Ihre Schultern drückte er fest gegen die Metallstäbe am Kopfende seines Bettes, ihren Kopf klemmte er ein zwischen zwei dieser Stäbe. Die Frau schrie zwar „Aufhören“ und wehrte sich, indem sie den Angeklagten am ganzen Körper kratzte. Doch irgendwann gab sie auf und ließ „es über sich ergehen, wie sie es ausdrückte. Mehrmals sei er in sie eingedrungen, die ganze Tortur habe erst nach vier Stunden geendet, als er einen Anruf erhielt und plötzlich fort musste, so dass auch sie gehen konnte. Erst nach Stunden ließ der Peiniger von seinem Opfer ab.Staatsanwaltschaft und Schöffengericht glaubten zwar den Worten des Opfers und waren sich einig, dass die Handlungen des Türken gewalttätig waren. „Ich glaube Frau G. jedes Wort“, sagte die Richterin nach ihrem Urteilsspruch. Doch wahrscheinlich habe ihr Peiniger nicht gewusst, was er ihr antat, als er in der Nacht der 18. August 2016 in seiner Wohnung über seine Bekannte herfiel und den Geschlechtsverkehr über Stunden hinweg so rabiat vollzog, dass sie in den folgenden beiden Wochen nicht laufen konnte.

Stundenlange Tortur

Staatsanwalt: Urteil muss ein „harter Schlag“ für Frau sein

Das Gericht zweifelt nicht daran, dass der Geschlechtsverkehr gewalttätig und gegen den Willen der Frau stattgefunden hatte. Entscheidend für das abschließende Urteil war letztlich die an das Opfer gerichtete Frage nach dem Vorsatz der Handlung. Es wäre möglich, dass der Mann gedacht haben könnte, sie sei damit einverstanden gewesen, bemerkte die Frau. Ferner könne sie nicht beurteilen, ob der Türke aufgrund seines Kulturkreises die Handlung, die sie als Vergewaltigung empfand, vielleicht für wilden Sex gehalten haben könnte, heißt es im Bericht der „Märkischen Allgemeinen“ weiter. Für den deutschen bzw. österreichischen Rechtsstaat stellen Fälle wie dieser ein Problem dar. Immer öfter berufen sich Gerichte bei ihren Entscheidungen auf die kulturellen Sitten der Täter und kommen so zu teils haarsträubenden Urteilen.

126 Comments

126 Comments

  1. Katja Müller

    11. Oktober 2017 at 5:25

    Ich finde man sollte die Richtering vergewaltigen lassen und sie dann mal fragen, was sie davon hält und dann den Täter neben ihr Haus einziehen lassen. Diese Justiz ist das allerletzte. Diese Richter sollten geschächtet werden und dann mit Benzin angezündet, wenn diese verreckend ausbluten.

  2. anonymous

    22. August 2017 at 18:10

    Entscheidend ist doch, dass die Frau NEIN gesagt hat. Alles andere, auch die Art wie ein Typ kulturell mit Frauen umgeht & irgendetwas subjektiv wahrnimmt, interessiert nicht, wenn die Frau NEIN sagt! Dann ist es auch noch ne Richterin, die ihre eigenen sexuellen Vorlieben auf das Opfer projiziert? Genau solche abgefuckten perversen Richtersprüche tragen in höchstem Maße zum Verfall unserer Werte und der Menschenwürde bei. Widerliches Dreckspack!

  3. ines wagenknecht

    22. August 2017 at 17:02

    DIESE ART VON URTEILEN HÄUFEN SICH AUFFÄLLIG – muss zusammengefasst und veröffentlicht werden.

  4. Juna

    1. August 2017 at 16:47

    … Nachrichten sind tückisch liebe Leute.

    Immer zuerst die Quellen hinterfragen. Texte auf Fakten und Thesen untersuchen und festellen, dass es meistens Unsinn ist.

    Ich sage nicht, dieser Artikel sei Unsinn. Ich sage nur, die meisten Artikel GERADE im Internet … wir können es nicht überprüfen.

    Watch Out for Sponsored Content!
    und nehmt euch vor Meinungsmache in Acht …

    selbst ich, als Mediengestalterin, die solchen Quatsch auch noch gelernt hat … ich habe auch Probleme mir das immer wieder bewusst zu machen und nihct auf Unsinn reinzufallen.

    WATCH OUT

    pz’n bless

  5. Wolfgang schulze

    26. Juli 2017 at 10:27

    Den türkischenechs Drogendieler(scheues kanaken)sollte Mann an den Eiern auf hängen und drauf schlagen das er keine Frau mehr anschaut

  6. Lisa

    22. Juli 2017 at 22:39

    Unverschämt das nix gegen den gemacht wird

  7. Markus Stehle

    22. Juli 2017 at 19:55

    Da braucht sich auch niemand Wundern wenn mann sich selber um den Täter kümmert, da ja die Deutschen Gerichte es nicht mehr im Griff haben…als Täter hast du mehr Rechte als das Opfer….Ich könnt kotzen..

  8. Zaphod

    22. Juli 2017 at 13:45

    Das ist purer Wahnsinn!
    D.h., wenn eine Frau zu einem Türken in die Wohnung geht, signalisiert sie ihre Bereitschaft zum Geschlechtsverkehr. Meinetwegen kann das strafmildernd wirken, statt 5 halt nur 4 Jahre, aber Freispruch ist in unserer Gesellschaft sittenwidrig.
    Akzeptieren wir auch Hubbards Gehirnwaschmethoden und sein internes Unterdrückungssystem? Unschuldig, weil es bei den Scientologen kulturelle Grundlage ist?
    Ihr Richterinnen und Richter, einsperren ist für mich auch keine Lösung, sondern ist kontraproduktiv, aber es ist das momentane rechtliche, gesellschaftliche System.
    Ihr urteilt damit ungleich! Religiös kulturelle Grundlagen können in unserem Gesellschaftssystem mit unserem Grundgesetz nicht zu einem Freispruch führen.
    ungläubige Grüsse

  9. Klaus

    20. Juli 2017 at 20:03

    Eine Schande für ein deutsches Gericht.

  10. Keule81

    20. Juli 2017 at 8:02

    Das ist doch 1000%ig en Fake, weil DER Urteilsspruch hätte doch Instand Weltweit die Runde gemacht und für Furore gesorgt!!!
    Glaubt nicht immer alles Blind^^

  11. Hans Jacob

    19. Juli 2017 at 21:45

    Hoffentlich passiert es der Richterin auch bald. Ich bete dafür, 10 Stunden bis sie nie mehr laufen kann. We so viel menschenverachtende Scheisse labert hat es verdient. Also Türkische Männer, ihr wisst Bescheid.

  12. Kieran Schönke

    19. Juli 2017 at 14:22

    Wahnsinn das sowas auch noch geglaubt wird! Erstmal steht unter der Kategorie: Politik, was ja völliger Blödsinn ist!
    Dann wird kein Ort, kein Verhandlungsort, keine Quellen und keine Namen von irgendwem der mit der Tat oder dessen Aufklärung zu tun hatte genannt!
    Sowas nennt man Propaganda!
    Solange ihr nichts habt, was Quellen oder Beweise dafür das es wirklich wahr ist solltet ihr eure Berichterstattung abstellen! Wir haben zwar Pressefreiheit, aber das heißt nicht das man Frei schreiben darf was einem einfällt um Hass gegen eine Personengruppe zu erzeugen!
    Natürlich ist Vergewaltigung etwas unglaublich unmenschliches und ich verurteil es zu tiefst, aber dieser Bericht ( so wie er geschrieben ist) ist frei erfunden und somit GELOGEN!
    Solange „MzW“ nichts belegen kann und den „angeblichen Täter“ nur als „türkischen Migranten“ betitelt ist es nichts anderes als das was das NS-Regime gemacht hat!
    Hass zu erzeugen, gegen eine Personengruppe und nicht für das Individuum an sich!
    Ob er Türke, Deutsch, Pole oder ähnliches ist spielt für die Tat und dessen Aufklärung keine Rolle

    MzW wird gemeldet und ein Auszug dieses Berichts an den Presseverband weiter geleitet!

    So ich bin nun gern bereit die Kommentare derer zu lesen die diesen Bericht ohne Skepsis als Wahr beurteilen!

    • Kieran Schönke

      19. Juli 2017 at 14:25

      So kann man kritik natürlich vermeiden indem man Kommentare filtert xD Ihr seid lächerlich

  13. Mr. X

    18. Juli 2017 at 22:44

    Türken raus. Haut ab aus unser Land.
    By by

  14. Felix Forstner

    18. Juli 2017 at 21:41

    Kann nicht sein, die Staatsanwaltschaft muss in Berufung gehen allein aus Interesse der Gesellschaft. Diese Frau musste knappe 4 Stunden unglaubliche körperliche sowie seelische Grausamkeiten über sich ergehen lassen. So etwas darf nicht ungestraft bleiben.

  15. Heinz

    18. Juli 2017 at 19:30

    Ich finde,diese Richterin sollte wegen ihren Kulturellen Dachschaden ihre Koffer packen
    und ab nach der Türkei versetzt werden.

  16. Udo Wilbert

    18. Juli 2017 at 14:42

    Das ist wieder mal ein Beispiel, daß uns zeigt, wie wenig „geltendes Recht“ mit Gerechtigkeit zu tun hat. Wenn man sich vorstellt, daß solche Urteile von „studierten Menschen “ gefällt werden, packt einen das Grauen. Mein Respekt vor diesen Leuten geht zunehmends verloren.

  17. Mit Hai

    18. Juli 2017 at 14:20

    Gibt es zu der Story auch Quellenangaben? Also Namen, welches Gericht, Staatsanwaltschaft, etc. oder ähnliches? Wenn das wahr sein sollte, wäre das natürlich nicht nachvollziehbar und ein abstoßendes Urteil! Und dann würde ich den Unmut verstehen, aber zum Glück klingt das so für mich wie ein Geschichte.

  18. Stefanie

    18. Juli 2017 at 13:47

    Ich glaube nicht dass der vergewaltiger nicht gewusst hat was er ihr damit antut. Dieses drecksschwein hat das genau gewusst ich glaube nicht dass man in der türkei nicht weiss was vergewaltigung ist. Der gehört hinter gitter und selbst vergewaltigt damit er weiss was es heisst ????????

  19. Harsch

    18. Juli 2017 at 8:53

    so einen kulturellen Idioren auf die Richterin loslassen, dann wird sie in Zukunft solche menschenverachtende Urteile 2 mal überdenken!

  20. Thomas Brehm

    18. Juli 2017 at 7:45

    Nun, da kann man sehen, wie weit es mit Deutschland gekommen ist. Jeder Mist wird rein gelassen, darf tun und lassen was er will und wir zahlen dafür auch noch mit unseren Steuern! Maul halten, Bücken und für jede Erniedrigung unserer Landsleute, Kultur und unserer Nation Danke sagen!
    Wann kommt Alex??

  21. Müller

    17. Juli 2017 at 22:35

    Unglaublich! Für einen deutschen gelten auch für Straftaten im fremden Land, deutsches Recht.
    Für einen Ausländer gilt unser Recht nicht????????????????????
    Kein Wunder, dass diese Leute sich hier so schlecht benehmen. Hoffentlich fickt er mal die Richterin. Denn die weiss ja, das es straffrei ist und der Staatsanwalt musss gar nicht erst ermitteln.
    Also, Richterinnen bumsen ist für Ausländer Straffrei.

  22. Thor

    17. Juli 2017 at 20:28

    Die Gesetze hier in Deutschland sind allgemein Lächerlich. Zum Beispiel 18, 19, 20 oder sogar 21 Jährige Täter werden nach Jugend strafe verurteilt anstatt Erwachsene. Mit 18 bist du Volljährig du darfst alles machen was du willst Steuern zahlen Auto fahren und so weiter aber so ballt du einen Menschen Vergewaltigst oder tötest bist du zwischen 18 und 21 Jahren auf einmal Jugendlich und bekommst Jugendstrafe.

  23. max

    17. Juli 2017 at 15:54

    h

  24. sUSANNA

    17. Juli 2017 at 12:10

    Das ist ja geradezu haarsträubend! Moslems mit ihren Minderwertigkeitsgefühlen und der obsessiven Verachtung von Frauen, die sich nicht verschleiern, haben sich nach UNSEREN GESETZEN und Sitten zu richten und nicht nach der pervertierten Art der Muslime! Das Urteil ist geradezu eine Prostitution an die Frauen verachtende Art der Moslems! – EINE SCHANDE UND EIN KOTZBROCKEN!

  25. Zwirbeljupp

    17. Juli 2017 at 9:08

    Wo kann man das nachprüfen?
    Welche Stadt?
    Welches Gericht?
    Datum der Urteilsverkündung?
    Alles Fake.

  26. Anonymous

    17. Juli 2017 at 7:34

    An die rechten Kommentare… und es ist noch nie vorgekommen dass ein Deutscher eine Frau vergewaltigt hat? 😉 Nein natürlich nicht… Die Deutschen tun sowas doch nicht….

  27. Petra K.

    17. Juli 2017 at 1:46

    Armes Deutschland kann ich dazu nur sagen. Kein Wunder, dass Straftäter weltweit über unsere Gesetze ubd Rechtssprechung lachen. Deutschland macht sich lächerlich damit! Wer sich als Ausländer in unserem Land anpasst, der sei herzlich Willkommen. Wer aber straffällig wird, raus damit, wo er herkommt! Das Urteil ist für das Opfer ein Schlag ins Gesicht. Wer so ein Urteil verkündet, sollte sich schämen! Im Namen des Volkes heisst es da. Ich bin auch das Volk. In meinem Namen ist so ein Urteil ganz sicher nicht!

  28. Janine

    16. Juli 2017 at 23:52

    Man sollte alle Türken wieder abschieben damit Deutschland wieder Deutschland wird sorry hört sich krass an und man kann nicht alle über einen kamm scheren, dennoch sinds meist die Ausländer. 2006 bin ich von 4 männlichen Türken bewusstlos geschlagen worden als ich am WM tag Deutschland gegen Türkei an die 4 vor wollte.

  29. Werner

    16. Juli 2017 at 15:42

    Ich glaube es ja wohl nicht, wenn wir so etwas in einem anderen Land machen, na dann gute Nacht, die härteste Strafe, und hier, Freispruch, das gibt’s doch wohl nicht , der Türke soll sich mal warm anziehen, denn so hoffe ich , das er richtig Probleme bekommt,

  30. geier

    16. Juli 2017 at 13:15

    Sollten mehr auslaenderinnen vergewaltigen,mal sehn ob die Richter da auch so reagieren

  31. C.V

    16. Juli 2017 at 11:50

    Das ist ja wohl das allerletzte.
    Jetzt wird die Frau zum 2. mal das Opfer.
    Denen die das urteil gefällt haben, sollte es genauso ergehen

  32. J.F.

    16. Juli 2017 at 11:11

    Wer als Immigrant oder Flüchtling nach Deutschland kommt, hat das Recht auf ein Leben in Frieden. Wer jedoch die Gesetze und Würde nicht achtet, gehört SOFORT wieder abgeschoben und darf nicht auf die Milde der Rechtssprechung hoffen.

  33. H.J.Hahn

    16. Juli 2017 at 10:33

    Das sollte der Türke mal mit der Richterrin machen,mal sehen ob Sie dann noch die gleiche Meinnug über die Vergewaltigung vertritt

  34. Jim

    16. Juli 2017 at 9:42

    Naja das Täter Profil bleibt immer das selbe und anscheinend gibt es schon drei verschiedene Gesetzes Bücher das der reichen der Ausländer und der deutschen!!!!!

  35. Günter Schneider

    16. Juli 2017 at 9:18

    solchen Richtern gehört die Immunität sofort entzogen, angeklagt, verurteilt, mit Kulturbereicherern ein paar Jahre in der gleichen Zelle inhaftiert….dann löst sich das Problem von selbst.

  36. Ingo Schnell

    16. Juli 2017 at 7:59

    Ich würde diesen Knilch wegen den Drogen schon abschieben!!! Wo gibt’s denn sowas. Die Richterin gleich mit, da kann sie mit diesem Kultur und geistlosen Abschaum einvernehmlich Sex haben über Jahre.

  37. Sjökl

    16. Juli 2017 at 4:25

    Die Richterin und alle die solche Urteile Fällen sollten selbst vergewaltigt werden und die Täter freigesprochen

    Wo ist der schützende Rechtsstaat ein deutscher wäre verurteilt worden
    Die Justiz urteilt gegen das eigene Volk
    Traurige Zeiten

    Wenn das so weiter geht dann haben wir bald das 4te Reich

  38. Thomas Mirow

    15. Juli 2017 at 22:43

    Ich bin der Meinung 80% der Richter und Richterinnen sind nucht in der Lage Recht zu sprechen. Sie haben keine Eier gepart mit Faulheit.
    Verzögerungen und Verzögerung sind gang und gebe.
    Wenn sie keine Lust haben dan wollen sie Vergleichen egal ob das Recht klar ist oder nicht.
    In dem Fall müssen sie kein Urteil schreiben das ist die Faulheit die noch oben drauf kommt.
    Sie sagen immer sie sind überlastet. Wenn sie ihren Scheiß Job machen würden dan bleib die Arbeit auch nicht liegen.
    Und Anwälte sind meistens auch nicht anders.
    Anwalte sollte mann nach erfolg bezahlen dan würden sie auch arbeiten und nicht nur wie Maden sich am Elend laben.
    Und dieses Urteil mit der jungen Fau zeigt es wider deutlich das in Deutschland kein Recht gesprochen wird.
    Alles gute für das Opfer und alle die opfer die unter der Deutschen Rechtsprechung leiden müssen.
    Der Mensch ist hier nicht Wert.
    Zahle mal die Steuern etwas später dan hast du ein Problem.

  39. Wibo

    15. Juli 2017 at 22:40

    Es ist nicht zu fassen, was sich unsere Gerichte zwischenzeitlich leisten. Wo soll das noch hinführen?

  40. Johann Klein

    15. Juli 2017 at 17:37

    Schiebt dem Muselmanen doch mal 4 Stunden lang ein 3 Zölliges Rohr in sein Arschloch !!!! Mal sehen wie er dann Jubelt
    Und wenn er schreit ,,SCHLUSS “ nochmals 4 Std. nachbessern ( verlängern ) aber mit einem dickeren Rohr

  41. Anonymous

    15. Juli 2017 at 15:41

    man sollte mal die Richterin 4h lang brutal vergewaltigen mal sehn wie sie dann drüber denkt

  42. Anonymous

    15. Juli 2017 at 14:44

    Wenn das wahr ist, gehört nicht nur der Täter hart bestraft, sondern auch die
    Richterin. Wenn es Tätern so leicht gemacht wird und keine Strafen folgen, brauchen
    wir uns über nichts mehr wundern. Die Richterin urteilt auch im Namen des Volkes.
    Denke nicht, dass solche Urteile Volkeswille sind Sie gehört sofort abgesetzt und
    das Verfahren neu eröffnet!!!!!

  43. Frank Jäschke

    15. Juli 2017 at 13:53

    Ich glaube ich Schule um als Richter, dann wollen wir mal sehen!!!
    Da kannste echt nichts mehr zu sagen. ???????

  44. karin

    15. Juli 2017 at 11:35

    scheibchenweise den Schwanz abschneiden ! diese Schweine…alle drücken sich höflich aus !!! ich lobe mir das amerikanische Strafgesetz! das deutsche ist zum kotzen !!!lächerlich !!!

  45. Hans Jürgen

    15. Juli 2017 at 11:24

    Richter war bestimmt kein Nazi Terorist sondern ein Türke

  46. Anonymous

    15. Juli 2017 at 10:40

    Wenn es 100% bewiesen ist das so ein Schwein , einer Frau so etwas antut ..an die Mauer stellen und erschießen … Obwohl siehe die Freundin von dem Kachelmann ( Wetterexperte ) , sie log und sagte die Unwahrheit , nur um Ihn zu schaden !!Sie wäre ja so vergewaltigt worden ..zu dem Zeitpunkt war er gar nicht bei Ihr …!!

  47. Joachim Klingemann

    15. Juli 2017 at 10:22

    Ich hätte für den türkischen Vergewaltiger einen guten Vorschlag, wie er sich bei dieser sogenannten Richterin bedanken könnte: Er sollte sie besuchen und mit ihr dieses ganze Missverständnis noch einmal durchsprechen, oder besser: durchpraktizieren. Viel Spaß, Frau Richterin und gut am Bettgestell festhalten!
    Abuabdullah

  48. Anonymous

    15. Juli 2017 at 10:02

    ich würde den türcken töten ist doch so wie so kein mensch genau son schwein wie sein präaidänd

  49. Anonymous

    15. Juli 2017 at 8:33

    deutschland gibt es schon lange nicht mehr , deutschland ist die zweite türkei.

  50. D. Dammann

    15. Juli 2017 at 1:57

    Warum steht nirgendwo, wo sich dieser Vorfall ereignet haben soll? Haben auch andere Medien darüber berichtet?

  51. Anonymous

    15. Juli 2017 at 1:11

    Sorry, aber kein ernstzunehmender Journalist würde so einen Artikel schreiben. Rechtschreibfehler, Grammatikfehler und eine Erzählweise wie ein Drittklässler.
    Wer euch den Scheiß abkauft hat genau solche News verdient.

    Macht doch einfach eine Ausbildung und sucht euch einen richtigen Job, statt hier so einen Bullshit zusammenzuschreiben.

  52. Anonymous

    14. Juli 2017 at 23:59

    Hoffentlich wird mal einer der Richter oder Richterinnen so vergewaltigt, dann sagen wir auch Freispruch und morgen kommt der oder die Nächste an die Reihe.

  53. Marny

    14. Juli 2017 at 21:54

    Das ist doch alles nicht wahr.In was für einen Rechtsstaat leben wir denn?
    Die kommen nach Deutschland und vergewaltigen unsere Frauen und der Staat tut nichts. Dann können wir doch gleich die Gesetzte anschaffen. Und wer hat Schuld „Angie“indem sie nur den einen Satz sagte. Kommt alle nach Schlaraffenland.

  54. Whogivesashit

    14. Juli 2017 at 21:37

    Okay, dann werden solche Leute eben demnächst ans Kreuz genagelt. Das war kein Mord, nur mein kultureller Hintegrund.

  55. Anonymous

    14. Juli 2017 at 20:56

    Fake

  56. Martina

    14. Juli 2017 at 20:37

    Wer in unser Land kommt , MUSS sich unseren Gesetzen, anpassen . Wenn man liest und das ein 82jährige Frau für 3Monte in den Knast soll weil Lebensmittel geklaut hatt, das Ihr Rente nicht reich,und solche Vögel mit ein Dudu Frei kommen ., Warum haben wir den Gesetze eigentlich. Meine Enkeling wäre Fast das Gleiche Pasiert. Wurde von Flüchtlingen bedrängt.! Und die Null Respekt, Anstand , wie Fast alle!

  57. Albrecht Steinbach

    14. Juli 2017 at 20:07

    SCHNEIDET DEM DRECKSACK DIE EIER AB UND WERFT SIE DEN HUNDEN ZUM FRASS !!!!

  58. Fleder Maus

    14. Juli 2017 at 19:32

    vergewaltiger ollten lebendslang bekommen genau wie mörder. effekt, kulturell oder dergleichen ist keine ausrede. alle haben gleich behandelt zu werden. wer herkommt und hier leben will sollte die gesetze kennen !

  59. Stoller

    14. Juli 2017 at 19:17

    Was für ein Rechtssystem ist das in Deutschland. Wen die ganzen Einwanderer machen können was sie wollen und werden dafür nicht bestraft. Wen es nach mir gehen würde ,würde ich den wie im Mittelalter foltern lassen. Und den anschließend auf brutaler weiße töten. Einfach nur egalhaft, die Richterin und Staatsanwalt würde ich auch am Pranger stellen.
    Mein tiefstes Mitgefühl hat die Frau, die zweimal gedemütigt wurde.
    Wünsche der Frau gute Besserung und mein Beileid.

  60. theodor

    14. Juli 2017 at 19:09

    Dieser Artikel entbehrt allem was guten Journalismus ausmacht.
    Nicht nur das sämtliche Orts und Zeitangaben fehlen, auch an welchem Gericht und zu welchem Vergehen hier ein Urteil gefällt wurde ist nicht herauszulesen. Von einer Quellenangabe ganz zu schweigen.
    Bitte lest kritischer bevor es in die Kommentare geht.!

  61. Michael

    14. Juli 2017 at 17:29

    Warum stellt sich die Richterin nicht zur Verfügung?Es kann doch nicht sein dass angebliche kulturelle Aspekte über dem deutschen Gesetz stehen?Dann dürfte sich keine deutsche Tourist aufregen wenn sie in der Türkei oder in Indien vergewaltigt wird.
    Es ist mittlerweile schamlos wie die Justiz mit Einheimischen umgeht und fremde kulturelle Einflüsse über das Gesetz stellt.

  62. Karin

    14. Juli 2017 at 17:21

    Die dieses Urteil gefällt und unterstützt haben, würde ich doch mal bitten, das sich jemand findet der diese Personen 4 Stunden lang vergwaltigt und dann auch diese Urteil fällt. Ja egal ob Richter oder Staatsanwalt, die sollen das mal am eigenen Leib erfahren, wir wollen mal sehen wie dann das Urteil ausfällt.Ich hoffe das Ihnen soetwas angetan wird. Dann können sie ja wieder sagen :Immer öfter berufen sich Gerichte bei ihren Entscheidungen auf die kulturellen Sitten der Täter und kommen so zu teils haarsträubenden Urteilen.Wie Freispruch Zumal sie in ihrem eigenen Land mit Frauen erst nach der Ehe Sex haben dürfen, sonst harte Strafe.Unsere Gerichte sind einfach lächerlich geworden.
    Ein kleiner Diebstahl von einem Deutschen wird hart geahndet,aber eine Vergewaltigung oder sonstige Straftaten von Ausländern werden unter Freispruch gehalten.Soviel zum gerechten Deutschland.Da kann man nur noch kotzen und ja es wird Zeit das die Deutschen endlich wach werden, bevor nichts mehr geht.

  63. child

    14. Juli 2017 at 16:50

    Bitte glaubt doch nicht immer sofort alles was im Internet steht. Schonmal die Quelle hinterfragt? Und selbst wenn die Geschichte wahr ist, ist sie doch sehr einseitig geschrieben und voll mit Rechtschreibfehlern. Lasst euch nicht verarschen…. Eure Kommentare machen mich traurig

  64. Prüfer

    14. Juli 2017 at 16:35

    Sofort ausweisen. Solche haben bei uns nichts zu suchen!!

  65. Sissi Mahr

    14. Juli 2017 at 15:28

    Dem Türken seine Kultur in seinem Land. Die Tat wurde aber in Deutschland verübt und hier sollte Deutsche Gesetzte gelten. Es ist ein Schlag ins Gesicht der Frauen, die hier leben. Und ich erinnere mich vor Jahren schon mal so eine Thematik über das „Nein“ von Frauen mitverfolgt habe. Nein, heißt Nein!

  66. Fabian

    14. Juli 2017 at 14:36

    Bitte einmal Quellenangaben und Gerichtsurteil

  67. ERTKO

    14. Juli 2017 at 14:27

    Ich bin fassungslos und kann glauben, dass es in unserem Lande so eine Rechtsprechung gibt. Sollte es tatsächlich so ein Urteil geben hieße es in Zukunft, jeder der aus einem anderen Land kommt kann sich darauf berufen, durch seine andere Kultur ein NEIN nicht verstanden zu haben und darf dann also eine Frau Vergewaltigen. Wer in diesem Lande lebt hat eines aber sofort zu lernen: unsere kulturellen Lebenseinstellungen, die Art und Weise wie wir miteinander umgehen, wie Frau und Mann miteinander umgehen und sollte das Grundgesetz nicht nur kennen sondern auch verstehen. Wenn die Justiz nicht in der Lage ist hier nach unseren Gesetzen eine Strafe zu verhängen, sollten sie sich nicht wundern wenn sich eine Abneigung gegen Migranten verstärkt und sie tragen dazu bei. Eine solche Rechtsprechung zeigt deutlich, wie sehr eine Vergewaltigung immer noch als Kavaliersdelikt betrachtet wird ebenso wie Kindesmissbrauch. Sollte es wirklich so sein und geht das in dem Sinne weiter, sollen sich diese unfähigen Richter nicht wundern, wenn das Gesetz in eigener Hand genommen wird!

  68. Anonymous

    14. Juli 2017 at 14:08

    Es wird immer schlimmer mit diesem Pack. Armes Deutschland

  69. Anonymous

    14. Juli 2017 at 13:51

    Ich würde sagen hoffentlich passiert der gesetzsestreuen frau nicht sowas wie vergewaltigung denn dann würde sie keine richterin mehr sein wollen aber so lange es mich pers.nicht betrifft EGAL od. Wie?

  70. Anonymous

    14. Juli 2017 at 13:34

    Das ist für alle Frauen ein Schlaf ins Gesicht… Frechheit…

  71. Merlin

    14. Juli 2017 at 13:19

    Man sollte solche Richter für mind. 5 Jahre einsperren damit die mal darüber nachdenken was für einen Blödsinn die da verzapfen

  72. Rolf Scherrmann

    14. Juli 2017 at 12:43

    Sollte man mit der Richterin machen ,…..da wäre ich mal auf das Urteil gespannt . RIESENGROSSE SAUEREI

  73. Anonym

    14. Juli 2017 at 8:59

    So eine Begründung sollte es auch bei Diebstahl geben. Dann würden etliche nur noch mit einer Hand rumlaufen.

  74. Anonymous

    14. Juli 2017 at 8:51

    Man sollte mal aufräumen,Herr Mars das sind ihre Angestellte. Solche Richter müssen raus, sie dürfen kein Geld mehr bekommen. Und an sie Heer Mars sie sollten zurück treten und alle Parteien gleich mit.

  75. Steininger, Gilbert

    14. Juli 2017 at 7:02

    wenn sie schlau ist, Freunde von ihr bescheid sagen, sie sollen ihm mal was aufs Maul hauen, aber ohne Zeugen. Ausserdem hat sie die Möglichkeit, vor eine höhere Instanz zu ziehen

  76. Bernd Krause

    14. Juli 2017 at 6:12

    Mann sollte diese Richter und Schöffen sofort aus den Dienst entlassen. So etwas hat in der Rechtsprechung nichts zu suchen. Der Deutsche Staat verhöhnt doch schon seid Jahren das Deutsche Volk. Oder gibt es das schon lange nicht mehr?

  77. Rolf Walter

    13. Juli 2017 at 21:58

    Das ist das grünbunte versiffte 68er Gesocks, dass sich wie Ratten in der Justiz eingenistet hat. Was interessiert mich der mittelalterliche „Kulturkreis“ der Kanaken, raus aus Deutschland oder rein in den Knast! Sonst werden wir zu kulturellen Bereicherern und bringen ihnen bei, wie Wurstteiler und Eierschneider funktionieren. Eine andere Sprache verstehen diese Makaken nicht.
    Im Übrigen gelten Alkohol oder Drogen nicht als strafmindernd, aber das haben diese grünroten Justizkiffer längst vergessen.

  78. Anonymous

    13. Juli 2017 at 20:51

    welches Gericht hat das verbrochen ??????? Diese Richter gehören verhaftet und eingesperrt !!! Warum geht man nicht auf die zu. Wieso wird da nichts dagegen gemacht und warum kastriert man diese Fressen nicht – und warum der Scheiß in Schriftform verbreitet zu was denn bitte – Wenn die Geschichte überhaupt wahr ist – was ich stark bezweifle – denn so vollidiotisch kann man doch garnicht sein

  79. Falko Musch

    13. Juli 2017 at 20:43

    Diese Richterin könnte sich mal vorstellen, das würde ihr passieren(vielleicht Alkohol/Wein).

  80. Schroeder

    13. Juli 2017 at 20:28

    Kann man kaum glauben! Sollte es sich hierbei jedoch wirklich um Tatsachen handeln wäre es allzu traurig um unsere Rechtsprechung, um unsere kulturellen Werte und Tugenden bestellt.

    Hunde die „wider besseren Wissens“ Menschen anfallen/ verletzen/ verstümmeln werden härter für ihre „Natur“ bestraft als Menschen.

  81. Alexandra Simonsen

    13. Juli 2017 at 20:18

    Das ist doch Verarschung und Schwachsinn, so etwas kann ich nicht glauben. Egal aus was für einem Kulturkreis ein Mensch kommt, nicht immer auf die Ausländer schieben.Dieser Mann wollte vergewaltigen .Nein heißt nein und wird auch von deutschen Männern fehl interpretiert. Vergewaltiger sollten vergewaltigt werden und entsprechend gedehmütigt.

  82. Anonymous

    13. Juli 2017 at 19:43

    Wie weit ist Deutschland, wie weit seine Gerichtsbarkeit gesunken …? Man weiß nicht, ob man es traurig, unverschämt oder anders betiteln soll!
    Als Teilzitat in diesem Kontext kann ich nur Heinrich Heine anbringen: „Deutschland, wir weben dein Leichentuch“, so ist es. Noch mehr solcher Fälle und es wird Deutschland nicht mehr geben 🙁

  83. Peter Ecker

    13. Juli 2017 at 18:59

    Sperrt sie weg, und zwar für immer!(Gerhard Schröder) Und die Richterin gleich mit.Oder darf sie gar nicht anders? Dann gehören noch mehr weggesperrt.Nur noch zum Kotzen, diese Justiz.20 Cent an der Kasse klauen wird härter bestraft.

  84. Denk Positiv

    13. Juli 2017 at 18:20

    Manchmal wünschte ich es gäbe ein Salatgurken Hobel für die Frau!

  85. Nuss

    13. Juli 2017 at 15:37

    Wahrscheinlich sitzen im Gericht irgendwelche Säcke die ihre erotischen Phantasien bei einem solchem Fall nachgehen aber in der Realität sowas nie machen würden.Sind aber trotzdem ungeeignet
    in einem Gericht zu Urteilen.Sie sind nämlich selber pervers.

  86. agender

    8. Mai 2017 at 20:00

    Jedesmal wenn das Strafgesetz verbessert werden soll, wird es verschlimmbessert.
    Jetzt reicht also schon eine Trickfrage an das (offensichtlich unwissende, weil nicht von Nebenklageanwältin vertetene) Opfer für eine EINDEUTIGE AUFFORDERUNG zum Weitervergewaltigen!!!
    Diese meinung über die Türkei ist ausserdem FALSCH:
    Kemal Atatürk hat 1922 das schweizer Recht übernommen, und einem Staatsbürger der Schweiz will wohl niemand von diesen Rechteverdreher(INN)en unterstellen zu glauben, er dürfe eine fremde oder bekannte Frau einfach vergewaltigen.
    Erst der ab ca. 1990 erfundene ErdoWahn (eine politische Strömung, die die religiösen Fanatiker der USA in islamischer Version kopierte, damals noch zusammen mit dem inzwischen als Putschisten bezeichneten Herrn Gülen)hat sich solchen modernen Extremunsinn geleistet.
    Ein Schweizer, der Katholik ist, könnte sich auf seinen Kirchenglauben berufen, wenn er seine EHEFRAU brutal vergewaltigt – im Katechismus der katholischen Kirche ist Ehe seit den hexenverbrennungen als legale Vergewaltigung definiert. Die europäischen Nationalstaaten haben das alle im 20. Jahrhundert abgeschafft.
    Findet sich ein/e Rechtsanwalt/Rechtsanwältin, die/der rechtzeitig Berufung einlegt, kostenlos, wegen der gefährlichen Präzedenz???

    • Shakira

      13. Juli 2017 at 15:54

      was soll ich dazu noch sagen, es war eine Deutsche und mittlerweile sind wir ja in den Augen der Gesetze nichts mehr wert, so sieht es auf jeden Fall aus in diesem Lande. Stellt euch vor, eine Muslemin wäre vergewaltigt worden, dann sähe das Urteil anders aus. Ich kann es nicht mehr hören, kulturelle Unterschiede, wenn ich in ein anders Land gehe und lebe muss ich mich dort anpassen, ende aus Schluss. Ich kann gar nicht ausdrücken wie mir das alles reicht. Es muss sich etwas ändern und das schnell

    • Engel

      13. Juli 2017 at 16:33

      ich finde es auch grauenvoll…was in unserem land vor sich geht.-….sind jetzt die FRAuen zum freiwild frei gegebenßßßßschrecklich

    • Sepp Hering

      13. Juli 2017 at 17:22

      Willkommen! (Die Mutti)

    • Dr.Eber.

      14. Juli 2017 at 11:14

      Der Richter gehört vergewaltigt.Dann mal schauen was er denkt über so ein Urteil.Leute lauft sturm gegen so etwas.

  87. F. Lössel

    6. Mai 2017 at 23:58

    Da fällt einem nichts mehr zu ein… Mit einer Türkin bringt einen einvernehmlicher Sex vor der Ehe ins Gefängnis wenn man sich in einem Muslimischen Land befindet und hier sowas…Da mag man seine Gedanken gar nicht laut äußern… Deutsche schützt eure Töchter!!! Am besten bewaffnet…

    • Jäger

      13. Juli 2017 at 18:56

      Diesen Richter sofort einsperren

    • Anonymous

      14. Juli 2017 at 15:35

      Genau es wird soweit kommen dass jeder mit dem Revolver rumläuft da man sich von diesem Pack nicht an ders schützen kann

    • Anonymous

      15. Juli 2017 at 15:25

      Ja auf das wird’s hinauslaufen . Meine Kinder fast niemand an man wird folglich zur Selbstjustiz gezwungen !! Armes Deutschland!!

    • Anonymous

      16. Juli 2017 at 22:48

      Au weia man .. Würde das einer in der Türkei oder in was für einem Land machen dann hätte man ihn schon längst anders rasiert …………. hier darf man scheinbar alles !

    • Anonymous

      18. Juli 2017 at 11:18

      Besser nicht, sonnst werden wir noch Amerika….

  88. Rita Schradieck

    6. Mai 2017 at 13:20

    Ich kann das ehrlich gesagt nicht glauben . Dann muesste das Gericht , vor Gericht .

    • waldemar kohn

      13. Juli 2017 at 14:58

      Ich kann und will das auch nicht glauben! Für so einen Richter gäbe es nur ein „Urteil“…

    • Strupie

      14. Juli 2017 at 20:46

      neee besser, die Richterin müsste das gleiche erleiden damit sie merkt wie Scheisse sie ist

    • Anonymous

      15. Juli 2017 at 21:37

      Welches Gericht? Es gibt keine Gerichte mehr das ist nur noch Kindergarten.In Deutschland wird schon lange KEIN Recht mehr gesprochen.Hier hat jeder Straffällige mehr Rechte als die Opfer.

    • u.gunther

      18. Juli 2017 at 20:30

      seh ich auch so, wo und wie wurde diese Frau ausgebildet???

  89. Sylvia Kentric

    5. Mai 2017 at 17:20

    unter aller Sau wie weit ist Deutschland gesunken !

    • Cupido

      16. Juli 2017 at 15:49

      Ganz tief ist Deutschland gesunken und es wird noch weiter sinken, wenn nicht endlich gewisse Politiker wach werden!!???
      Denn man sieht bald nur noch Kopftücher oder Schwarze Köpfe ( damit meine ich nicht dunkel Häutige Menschen) auf der Straße. Immer mehr hört bei normalen Menschen, das Sie Angst ? auf der Straße haben……??

    • G.Can

      19. Juli 2017 at 5:53

      Finde es auch unter aller Sau.Aber das Urteil ist das Letzte und gibt den Leuten immer mehr Rechte hier ihr Unwesen zu treiben.

    • Anonymous

      19. Juli 2017 at 14:51

      ja das stimmt de sollte man den pillemann in kleine würfel schneiden am besten noch an den zehen anfangen und immer weiter nach oben gehen damit er diese qualen genau so erleidet am besten tote türke ist ein guter türke

  90. Struppi

    4. Mai 2017 at 12:42

    Kulturelle … was? Vergewaltigung als Kulturgut? Ich denke, wenn jemand schreit „aufhören“ ist das wohl unmissverständlich und eindeutig. Die Richterin sollte mal ganz tief in sich gehen und nachdenken, was sie der Frau mit diesem Urteil antut. Das ist ein Freifahrtsschein für künftige Verbrechen dieser Art. Denn sie hat damit einen Präzedenzfall geschaffen, auf den sich künftige Gerichtsverfahren beziehen werden. Ganz klasse gemacht!

    Als Konsequenz werden wohl Selbstjustiz-Fälle weiter die Oberhand gewinnen, weil man sich auf das hiesige Rechtssystem nicht mehr verlassen kann und befürchten muss dass Straftäter freigesprochen werden.

    Fehlt nur noch, dass in Zukunft Morde auch aus kulturellen Gesichtspunkten nicht geahndet werden. Unter dem Motto „das ist bei uns so üblich, das ist kulturell verankert“. Armes Deutschland …

    • Marcel

      5. Mai 2017 at 6:58

      Das mit dem tief in sich gehen kann doch glaube der Drecksmigrant der solch einen Scheiß verzapft einfach ünernehmen der ist doch so ficki ficki geil. Mein Beileid allen Frauen denen soetwas passiert ist.

      • Anonymous

        14. Juli 2017 at 19:53

        Dazu fällt einem nichts mehr ein. Diese arme Frau. Das kann doch wohl nicht wahr sein. Ein Triumph für dieses Gesindel. Und eine Einladung weiterzumachen. Hilft vielleicht Selbstjustiz???? Aber das ist ja im Gegensatz zu einer Vergewaltigung strafbar und so werden Opfer……

      • daniel

        16. Juli 2017 at 19:46

        Du Hund komm mal klar du Kartoffel es gibt immer ein der behindert ist aus welchem lLand auch immer fotze

    • Anonymous

      17. Juli 2017 at 18:08

      diese Richter urteilen weil sie selbst so verkommen sind oder verkommene Kinder haben und solche Urteile noch im Namen des Volkes ich bin eigentlich gegen Selbstjustitz aber hier würde ich nicht zögern und diesen Typen das Licht aus machen nd zwar für immer. Ich hätte auch keine Hemmung wenn es meine Tochter wäre dieser Richterin das Genick zu brechen. Wir leben in einer sehr verkommenen Welt

    • ines wagenknecht

      22. August 2017 at 16:56

      ist schon beginn von Änderung fam/Strafrecht, stufe 7 im plan zur Integration des Islam.

  91. Anonymous

    3. Mai 2017 at 20:19

    Wollen die jetzt die Menschheit verarschen warum schlaffen wir die Gesetze nicht gleich ab!!!!!!!dann leben wir wie die lmmegranten und dann können sie gleich daheim bleiben. Ich dacht sie kommen hier her um Menschen würdig zu leben ?? Was ist mit UNS keine Gerechtigkeit

  92. Christina

    2. Mai 2017 at 13:53

    Die Richterin mus Mall auch 4 stünde Vergewaltiegen und den Dubel mus mall abschiben

    • Andreas

      13. Juli 2017 at 19:12

      Nicht vergessen, dem armen Migranten sein bestes Stück abschneiden und die Eier gleich mit! Rechtsprechung, das ich nicht lache!

    • dieantwort

      17. Juli 2017 at 15:16

      Die Richterin ist sicher neidisch, weil sie keiner durchnehmen will

    • duden

      17. Juli 2017 at 19:00

      Hierbei handelt es sich um eine Aufforderung zu einer Straftat!
      Deine Rechtsschreibung ist darüber hinaus auch eine Art Straftat für jeden/jede die/der das Lesen muss!

  93. C.O

    2. Mai 2017 at 11:54

    Oh deutsche Rechtsprechung, wie weit bist Du gesunken!!!!

    • Siegfried Nowicki

      13. Juli 2017 at 22:08

      Deine einzigen Sorgen???

  94. Erhard Anthe

    1. Mai 2017 at 22:14

    Das glaube ich nicht!

  95. Ayla kilic

    1. Mai 2017 at 21:56

    Vergewaltigung ist Vergewaltigung
    Meine Eltern sind Türken ich habe so ein Schwachsinn nie gehört kulturelle bla bla bla.das gibt es doch nicht das es so welche Menschen kann ich nicht sagen kranke will ich auch nicht sagen das ist noch zu gut gemeint denke ich. Es gibt einfach keine bezeichnung dafür.
    Ich denke sie verdienen nur das schlimmste vom schlimmsten

  96. Josef Pützer

    1. Mai 2017 at 19:57

    Das Urteil ist doch ein Witz mann solte diese Leute an die Wand stellen Vergewaltiger und Richter scheiß Pack.

    • Bernadette

      14. Juli 2017 at 19:43

      Bei Nacht und Nebel ihm eins verpassen,dieses Dreckschwein

  97. sieverling

    1. Mai 2017 at 14:14

    Lächerlich, der gehört weggespert wie jeder Vergewaltiger!

    • Anonymous

      15. Juli 2017 at 14:52

      wie ich schon sagte.Vergewaltigung 13 Jahre haft.Beschlagnamung des eigentums zur Kostendeckung
      anschliessend abschieben .

    • u.gunther

      18. Juli 2017 at 20:29

      die richterin auch

Kommentar verfassen

Neuesten Nachrichten

To Top
Close