X

Folge uns auf Facebook

It will be close after: seconds

X

Folge uns auf Facebook

It will be close after: seconds

Politik

Sorgen einer deutschen Mutter

Deutschland erlebt momentan das was in den, meisten islamistisch geprägten Herkunftsländern der männlichen Immigranten dort geführt wird :

„ Den Krieg gegen die Frauen! “

Diesem Krieg liegt eine islamistische Überzeugung zu Grunde, denn laut ihrer Kultur haben sich die Frauen den Männern unterzuordnen und egal zu welcher Tages oder Nachtzeit zur Verfügungzu stellen. Das Mobiliar oder andere Habseligkeiten sind tausendmal mehr wert als eine Frau.

In einem Gespräch, das einst ein Journalist mit einem „Wirtschaftsflüchtling“ führte sagte dieser:

„ Die deutschen Frauen , egal welches Alter ob 60 oder gar erst 15 , die sich uns nicht Unterordnen erregen unsere volle Gewaltbereitschaft und haben es nicht anders verdient. Sie müssen Gefügig gemacht oder gar getötet werden so steht es geschrieben. “

Man lasse sich diese Worte genau durch den Kopf gehen. Anscheinend ist eine Ziege wirklich mehr Wert, als eine Frau.

Das diese islamistischen Migranten über kein Unrechtsbewusstsein verfügen bekommen die Richter in Deutschland täglich aufs neue zu spüren. Wie heißt es so schön: „ Und täglich Grüßt das Murmeltier! “

Auch unsere Medien geben sehr gerne den deutschen Frauen die Schuld und versuchen auch durch Aussagen wie:

„ Gewaltausbrüche gegenüber Frauen haben mit der sozialen Ausgrenzung zu tun! “ Die kulturellen Gründe werden dadurch zu gerne verdrängt.Die Medien verhalten sich bei diesem Thema wie die drei Affen: Nichts Hören, Nichts Sehen, Nichts Sagen!

Dann noch diese Aussage unsere tollen Bundeskanzlerin dazu:„ Sexualdelikte und Gewaltausbrüche Frauen gegenüber gab es vorher auch schon.“

Das es sowas nicht gab hat niemand behauptet Frau Merkel, es gab sie nur nicht in diesem Umfang und auch nicht in dieser brutalen Art und Weise. Doch innerhalb von zwei Jahren sind diese Fälle um Gefühlte 1000% gestiegen. Das was sie da von sich geben ist ein Hohn jedem Opfer das dieser Gewalt ausgesetzt war und es leider noch sein wird.

Was meinen sie wie sich Eltern, eine Mutter die ihre Tochter neun Monate unter ihrem Herzen trug, ein Vater der seine Tochter vor allem bösen schützen wollte bei diesen Worten aus Ihrem Mund fühlen müssen! Sie verspotten nicht nur die getöteten Mädchen oder Frauen, nein auch die Familien und Angehörigen!

Würde man nun Anfangen jegliche Gewalt oder Sexualdelikt, ob es nun unsittliches Berühren oder Vergewaltigung war, aufzuzählen kommt man schon in den ersten drei Monaten des Jahres auf mehrere hundert Anzeigen. Viele, ich würde behaupten 99% davon, werden von den Medien verschwiegen. Nimmt man hierzu noch die unternommenen Versuchstaten wird aus einem Buch ein sehr dicker Wälzer.

Die Politik und ihre ausführenden Organe nutzen das begrenzte Wissen der Bahnhofsklatscher um ihnen eine kulturelle Naivität nahe zulegen wodurch dann gerne Kollateralschäden entstehen. Und wer es nun auch noch wagt das schon in den Brunnen gefallene Kind beim Namen zu nennen ist ein Nazi.

In einem Beitrag in Alexander Wendts Publico wird folgendes beschrieben:

„Kenner muslimischer Länder wie Samuel Schirmbeck wissen, dass der Krieg gegen Frauen dort nicht erst mit Gewalt begann, sondern mit der Durchsetzung einer Ungleichheitsideologie. Wer über die Gewalt muslimischer Männer gegen Frauen in Deutschland reden will, der darf eben auch nicht dazu schweigen, dass ein von SPD und Grünen hofierter Muslimfunktionär wie Aiman Mazyek aggressiv die Einführung des Kopftuchs in öffentlichen Institutionen vorantreibt.“

Immer wieder muss man bei Facebook feststellen das dort von Migranten die richtige Züchtigungstechnik gegenüber Frauen beschrieben wird.

Lieber Herr Zuckerberg, alles was auch nur mit Nationalismus oder dem Hinterfragen von Zuständen in der real existierenden BRD zu tun hat, wird von ihnen sofort gelöscht. Aber sowas darf in der ganzen Welt geteilt werden?

Da stellt sich die Frage ob Herr Zuckerberg sowas vielleicht befürwortet. Hier kann man nur spekulieren.

Bei jedem Angriff auf eine deutsche Frau wird von einem bedauerlichen Einzelfall gesprochen: In einem Jahr mehrere hundert gar tausend Einzelfälle?

Leider kann ein Mädchen mit 13, 14 oder 15 Jahren die Angst, dass die Eltern es nicht mehr alleine auf die Straße lassen noch nicht so recht nachvollziehen. Ja manche von Ihnen verhalten sich wie Susi Sorglos und denken „ Ach mir wird doch nichts passieren.“

Das weiß man leider nie, schon an der nächsten Ecke kann ein Kulturfremder auf dich warten und sich denken: dich mache ich gefügig. Tief im Herzen gedenke ich mit diesen Worten allen Mädchen und Frauen die diesen, ich nenne sie Bestien, zum Opfer gefallen sind und hoffe ihnen durch diese Worte meine Stimme geliehen zu haben, denn leider können Sie liebe Frau Merkel ihnen diese Worte nicht mehr nahe bringen!

Facebook Kommentare

Click to comment

Kommentar verfassen

Neuesten Meldungen

To Top
%d Bloggern gefällt das: