VERBINDE DICH MIT UNS

Politik

Keine einzige Leiche: Giftgasangriff in Douma inszeniert

Während der Westen bereits zum Großangriff auf Syrien bläst, heißt es aus Moskau: Warum? Die „Weißen Helme“ haben den Giftgasangriff nur inszeniert – es gibt keine Leichen, dafür viele Lügen und einen Haufen Propaganda des Westens.

Der angebliche Giftgasangriff in Douma, der letzten großen Bastion der islamistischen Milizen, welche von den syrischen Regierungstruppen umzingelt ist, ist auch ein Hort der Aktivitäten der sogenannten „Weißen Helme“, welche unter anderem von den Außenministerien der USA, Großbritanniens und Deutschlands finanziert wird und die den al-Kaida-Milizen dort nahestehen. Diese Propaganda-Truppe (welche wohl auch von der CIA angeleitet wird) ist die einzige Referenz des Westens (der Urheber des Syrien-Krieges ist), wenn es um den angeblichen Chlorgas-Angriff in der Stadt geht.

Syrien False Flag

Doch dieser angebliche Einsatz von Chemiewaffen hat offenbar gar nicht stattgefunden. Er wurde inszeniert. Wieder einmal. Und wie wir bereits schon einmal darauf hinwiesen, dürften die CIA (also der „deep state“ der Vereinigten Staaten von Amerika) und vielleicht auch der britische MI6 wieder einmal die Finger im Spiel haben, um das seit Jahren verfolgte Ziel der Entmachtung von Präsident Baschar al-Assad doch noch umzusetzen – und wahrscheinlich noch weitere Ziele zu verfolgen.

Denn über den Umweg Syrien kann man sowohl Russland als auch den Iran attackieren, was den Russophoben und den pro-israelischen Kräften in der US-Politik entgegenkommt. Zudem kann die sich im Fall Skripal lächerlich gemachte britische Regierung von Theresa May so vom eigenen Totalversagen ablenken. Aber auch Emmanuel Macron, der sich mit zunehmendem Widerstand gegen seine Reformpläne konfrontiert sieht, ist nicht umsonst gleich voll mit dabei (wobei dort auch das arabische Bestechungsgeld eine Rolle spielen dürfte).

US-Senator Syrien False Flag

Der russische Botschafter für die Europäische Union, Wladimir Chizow, sagte zu „EuroNews“ in Sachen „Giftgaseinsatz“ in Douma nun: „Russische Militärexperten haben die Region besucht, liefen durch diese Straßen, betraten diese Häuser, sprachen mit lokalen Ärzten und besuchten das einzige funktionierende Krankenhaus in Douma, inklusive dessen Keller, in dem sich laut Berichten Leichenberge stapeln würden. Da war aber keine einzige Leiche und nicht einmal eine einzige Person die zur Behandlung nach dem Angriff dorthin kam.“

Der EuroNews-Korrespondent Andrej Beketow antwortete ihm: „Aber wir haben sie auf dem Video gesehen!“ Chizow daraufhin: „Es gab keinen chemischen Angriff in Douma, klar und einfach.“ Und weiter: „Wir haben nur einen weiteren gestellten Vorfall gesehen. Es gibt dort Personal, speziell ausgebildet – und sie können raten von wem – mitten unter den sogenannten Weißen Helmen, die bereits mit gestellten Videos erwischt wurden.“

Auch das russische Verteidigungsministerium, welches Experten in der ABC-Kriegsführung zusammen mit Ärzten in die Stadt Douma östlich von Ghouta entsandte, teilte in einer Stellungnahme mit, dass diese „keine Spuren des Einsatzes von chemischen Mitteln fanden.“ Das stimmt mit den Mitteilungen der sich vor Ort befindlichen UN-Organisationen überein, die allesamt dasselbe berichten: Es gab keinen Einsatz von Chlorgas oder einem anderen chemischen Kampfstoff. Es sind also nicht nur die syrische Regierung und die Russen, die das behaupten.

Assad Giftgas

Vor allem jedoch haben weder die syrische Regierung noch die regulären syrischen Truppen gar keinen Grund dafür, chemische Kampfstoffe (sofern sich überhaupt noch welche in den Lagern befinden, zumal die Chemiewaffenbestände noch während der Amtszeit Obamas im Jahr 2013 unter internationaler Kontrolle vernichtet wurden) überhaupt einzusetzen. In Damaskus weiß man, dass die Islamisten, Extremisten und ausländischen Söldner Dank der umfangreichen Hilfe Russlands und des Irans weitestgehend besiegt sind und nur noch kleinere Nester von den Milizen gehalten werden. Der finale Sieg ist also nur noch eine Frage der Zeit. Zudem weiß man dort auch, dass der Einsatz von Chemiewaffen eine militärische Reaktion des Westens nach sich ziehen würde, was man auf keinen Fall möchte. Also: Warum sollten die syrischen Regierungstruppen überhaupt Giftgas einsetzen?

Putin Assad Giftgas

Cui bono? Wer hat einen Nutzen davon? Die syrische Regierung, Russland und der Iran mit Sicherheit nicht.

Hier weiterlesen
Werbung
Beitrag kommentieren

No Comment.

Newsletter informiert per Mail über neue Blogbeiträge

Verpassen Sie nichts mehr von MZW NEWS. Abonnieren Sie die Beiträge jetzt Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Sie können dieses kostenlose Abo selbstverständlich jederzeit mit einem Klick nach Ihrem Wunsch anpassen oder beenden.

AKTUELLE NACHRICHTEN

Geschichte5 Stunden Veröffentlicht

Die Gaskammertemperatur

In diesem Artikel wird die Gaskammertemperatur bei Zyklon B-Massenvergasungen anhand gerichtlich bekannter Zeugenaussagen und forensischer Untersuchungen über Zyklon B in Verbindung mit weiteren, allgemein bekannten...

Politik1 Tag Veröffentlicht

Wer hat die Macht? Damals wie Heute!

Politik2 Tagen Veröffentlicht

Welt ohne weiße Menschen

Nationalsozialistischer Untergrund2 Tagen Veröffentlicht

Neue Gewalthetze gegen die Deutschen Stelldichein der Lügner im Bundestag

Am 27. Januar 2012 führte der Lügner Christian Wulff [1], seines Zeichens Präsident der BRD, seinen Charakterverwandten, den jüdischen Wahrheitsapostel...

Geschichte2 Tagen Veröffentlicht

2. Weltkrieg – Historische Tatsachen (Dokumentarfilm)

Während des Zweiten Weltkriegs war Deutschland einem gnadenlosen Angriff aus der Luft ausgesetzt. Die Amerikaner und die Briten nannten dies...

Politik3 Tagen Veröffentlicht

Hitler kommt zurück um Israel von Rassismus zu befreien

Nationalsozialistischer Untergrund4 Tagen Veröffentlicht

Wie sich die „Handschriften“ von Barschel-Mord und NSU-Morden gleichen

Das System, das eigentlich nur einen Ableger der jüdischen Lobby darstellt, schirmt Morde und Massemorde ab, die zur Erreichung politischer...

Nationalsozialistischer Untergrund4 Tagen Veröffentlicht

Die Aufklärungsunterdrückung zu den NSU-Geheimdienst-Morden wird immer krimineller

Den meisten noch denkfähigen Deutschen ist noch gut in Erinnerung geblieben, wie die Demokratie-Chamäleons der Systemparteien sich im Rahmen ihrer...

Politik5 Tagen Veröffentlicht

World Trade Center – Die Analyse

Am 11. September 2001 geschah das unfassbare. Die World Trade Center in New York wurden Ziel eines Terrorangriffs. Zuerst wurden...

Nationalsozialistischer Untergrund5 Tagen Veröffentlicht

ZDF: „Vom Staat bezahlte V-Leute mischen mit bei der Planung von Verbrechen.“

Dass die BRD gemäß Völker- und Strafrecht das eigene Volk einem Völkermord durch Multikulturpolitik aussetzt, wird von Fachleuten nicht mehr...

Meistgeklickte Artikel

Folgen Sie uns auf Facebook!

 

mzwnews.com benutzt Cookies, um seinen Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen