VERBINDE DICH MIT UNS

Politik

Antifa-Chef wird neuer Präsident des Bundesverfassungsschutzes

Maaßen muss endgültig gehen, die SPD hat bereits einen Nachfolger für den Posten des Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes parat: Den Chef der Antifaschistischen Aktion Ost, Peter Wiedke. Seehofer wird durch JuSo-Chef Kühnert ersetzt.

Weil Bundesverfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen die SPD massivst kritisierte und sich als Kämpfer gegen eine linke Politik darstellte, muss er auch auf Druck der Sozialdemokraten umgehend seinen Posten verlassen. Um den Koalitionsfrieden zu bewahren hat die SPD-Führung den Chef der Antifaschistischen Aktion Ost, Peter Wiedke, als Nachfolger vorgeschlagen. Der 28-jährige Leipziger ist zudem Mitglied bei den Jugendorganisationen der SPD (JuSo), der Grünen (GJ) und der Linken (solid), wodurch er auch von der Opposition unterstützt wird und besitzt auch einen Bachelor in Gender Studies.

SPD-Fraktionsvize Eva Högl bezeichnete es gegenüber der Nachrichtenagentur fna als „Schande, dass der Verfassungsschutz an höchster Ebene von Rechtsextremisten infiltriert wurde“, weshalb sie die Einsetzung Wiedkes forderte, der „in der Bekämpfung der staats- und demokratiefeindlichen Faschisten erfahren“ sei. SPD-Chefin Andrea Nahles sagte der fna: „Den Faschos muss man auf die Fresse geben. Wiedke ist dafür hervorragend geeignet und wird den reaktionären Sauhaufen im Bundesamt für Verfassungsschutz ausmisten.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die der fna bereits mitteilte, dass sie Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) entlassen und durch JuSo-Chef Kevin Kühnert ersetzen werde, erklärte, dass sie die GroKo „mit allen Mitteln retten“ wolle. „Wir mussten eine gemeinsame Lösung finden“, so die Regierungschefin, „und wenn wir den Vollhorst mit einem Kevin ersetzen, ist der Schaden geschätzt“, so Merkel kichernd mit einem Augenzwinkern. Als Ersatz werde sie der CDU ein eigenes Bayern-Ministerium schaffen, „weil die da unten ohnehin gut darin sind, sich mit sich selbst zu beschäftigen.“

Wiedke selbst freut sich über seine neue Aufgabe: „Im Grunde genommen ist es dasselbe was ich bisher schon gemacht habe – Nazis jagen“, so der Berufsdemonstrant zur Nachrichtenagentur fna. „Wir werden die faschistischen Strukturen in Deutschland völlig zerschlagen und die rechte Gefahr eliminieren.“ Er werde sich dafür auch vom neuen designierten Bundesinnenminister Kühnert den Einsatz von massiver Waffengewalt genehmigen lassen. Denn: „Nur ein toter Nazi ist ein guter Nazi“, erklärt er, „da ist es mir egal ob NPD, AfD, CSU oder irgendwelche Kameradschaften.“

Quelle

Hier weiterlesen
Werbung
3 Kommentare
Emilie W. 22. November 2018
| |

Hallo Leute, der Artikel aus dem Berliner Express ist zwar gut um den Wahnsinn zu beleuchten, aber er ist eine Satire. Bitte keinen Blödsinn in die Welt bringen. Danke

8. November 2018
| |

Gibt`s dazu etwaige Quellen??

Newsletter informiert per Mail über neue Blogbeiträge

Verpassen Sie nichts mehr von MZW NEWS. Abonnieren Sie die Beiträge jetzt Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten. Sie können dieses kostenlose Abo selbstverständlich jederzeit mit einem Klick nach Ihrem Wunsch anpassen oder beenden.

AKTUELLE NACHRICHTEN

Geschichte5 Stunden Veröffentlicht

Die Gaskammertemperatur

In diesem Artikel wird die Gaskammertemperatur bei Zyklon B-Massenvergasungen anhand gerichtlich bekannter Zeugenaussagen und forensischer Untersuchungen über Zyklon B in Verbindung mit weiteren, allgemein bekannten...

Politik1 Tag Veröffentlicht

Wer hat die Macht? Damals wie Heute!

Politik2 Tagen Veröffentlicht

Welt ohne weiße Menschen

Nationalsozialistischer Untergrund2 Tagen Veröffentlicht

Neue Gewalthetze gegen die Deutschen Stelldichein der Lügner im Bundestag

Am 27. Januar 2012 führte der Lügner Christian Wulff [1], seines Zeichens Präsident der BRD, seinen Charakterverwandten, den jüdischen Wahrheitsapostel...

Geschichte2 Tagen Veröffentlicht

2. Weltkrieg – Historische Tatsachen (Dokumentarfilm)

Während des Zweiten Weltkriegs war Deutschland einem gnadenlosen Angriff aus der Luft ausgesetzt. Die Amerikaner und die Briten nannten dies...

Politik3 Tagen Veröffentlicht

Hitler kommt zurück um Israel von Rassismus zu befreien

Nationalsozialistischer Untergrund4 Tagen Veröffentlicht

Wie sich die „Handschriften“ von Barschel-Mord und NSU-Morden gleichen

Das System, das eigentlich nur einen Ableger der jüdischen Lobby darstellt, schirmt Morde und Massemorde ab, die zur Erreichung politischer...

Nationalsozialistischer Untergrund4 Tagen Veröffentlicht

Die Aufklärungsunterdrückung zu den NSU-Geheimdienst-Morden wird immer krimineller

Den meisten noch denkfähigen Deutschen ist noch gut in Erinnerung geblieben, wie die Demokratie-Chamäleons der Systemparteien sich im Rahmen ihrer...

Politik5 Tagen Veröffentlicht

World Trade Center – Die Analyse

Am 11. September 2001 geschah das unfassbare. Die World Trade Center in New York wurden Ziel eines Terrorangriffs. Zuerst wurden...

Nationalsozialistischer Untergrund5 Tagen Veröffentlicht

ZDF: „Vom Staat bezahlte V-Leute mischen mit bei der Planung von Verbrechen.“

Dass die BRD gemäß Völker- und Strafrecht das eigene Volk einem Völkermord durch Multikulturpolitik aussetzt, wird von Fachleuten nicht mehr...

Meistgeklickte Artikel

Folgen Sie uns auf Facebook!

 

mzwnews.com benutzt Cookies, um seinen Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen