X

Folge uns auf Facebook

It will be close after: seconds

Politik

8. Mai 1945 | Tag der Besatzung

Am heutigen Tag wurde wieder in der ganzen BRD die so genannte Befreiung Deutschlands gefeiert. Aber wir werden diesen Tag definitiv nicht feiern. Warum wir diesen Tag nicht feiern werden, weshalb der 8.Mai 1945 kein Befreiungstag war, und wieso es die BRD eigentlich nicht gibt wollen wir in diesem Bericht aufklären.

Warum sagen wir das es keine Befreiung war und bis heute nicht ist!?

Ganz einfach, seit dem die so genannten Siegermächte in unser Land gekommen sind, wird seit dem 8. Mai 1945 uns unsere Freiheit über Selbstbestimmung genommen. Sie kamen nicht als Befreier, sondern als Herrscher über dieses schöne Land.

Sie legten uns Gesetzte und Regeln auf, nach denen wir heute noch leben. Aber das schlimmste ist, sie knechteten das deutsche Volk und folterten die, bei denen sie eine Gefahr sahen. So etwas sollen Befreier sein? Nach unserer Meinung sind und bleiben es Besatzer.

Warum ist das Deutsche Reich 1945 nicht untergegangen?

Der Staat “Deutsches Reich” als Institution des Völkerrechts ist 1945 bei der Kapitulation nicht untergegangen.

Am 08.05.1945 hat nicht der Staat „Deutsches Reich”, sondern die Deutsche Wehrmacht von Groß-Berlin die „Bedingungslose Kapitulation” in Berlin-Karlshorst unterschrieben. Das Deutsche Reich wurde lediglich beschlagnahmt und verlor danach durch die Festnahme der Regierung Dönitz seine Handlungsfähigkeit. Nach den Plänen der Alliierten sollte es dem Deutschen Volk nach Abschluss eines Friedensvertrages zurückgegeben werden. Die von Alliierten definierte Territorialität Deutschlands waren und sind die Reichsgrenzen vom 31.12.1937. Das Bundesverfassungsgericht hat dies mit Urteil vom 31.07.1973 bestätigt:

„Es wird daran festgehalten, dass das deutsche Reich den Zusammenbruch 1945 überdauert hat und weder mit der Kapitulation noch durch die Ausübung fremder Staatsgewalt in Deutschland durch die Alliierten noch später untergegangen ist; es besitzt nach wie vor Rechtsfähigkeit, ist allerdings als Gesamtstaat mangels Organisation nicht handlungsfähig. Die BRD ist nicht „Rechtsnachfolger“ des Deutschen Reiches.“ (Urteile 2 Bvl.6/56, 2 BvF 1/73, 2 BvR 373/83; BVGE 2,266 (277); 3, 288 (319ff; 5.85 (126); 6, 309, 336 und 363)

Warum gibt es die BRD eigentlich nicht?

Die „Bundesrepublik Deutschland“ (BRD) war zu keinem Zeitpunkt Rechtsnachfolger des „Deutschen Reiches“, sondern nur ein „Besatzungsrechtliches Mittel“ zur Selbstverwaltung eines Teiles von Deutschland für eine bestimmte Zeit.

Die „Bundesrepublik Deutschland“ (BRD) war nie ein souveräner Staat, sondern stellte genau wie die „Deutsche Demokratische Republik“ (DDR) eine vorübergehende Verwaltungseinheit im besetzten Deutschland dar. Das besatzungsrechtliche Mittel „Bundesrepublik Deutschland“ existierte auf der Grundlage des konstituierenden „Grundgesetzes“ vom 23.05.1949 bis 17.07.1990.

Mit der Streichung des Artikels 23 ist am 17.07.1990 nicht nur das Grundgesetz, sondern die „Bundesrepublik Deutschland“ selbst als provisorisches Staatsgebilde erloschen.

Warum feiern wir diesen Tag nicht?

Seit 1945 werden wir von den System Politikern nur geknechtet und ausgebeutet. Unsere Idealen wurden seit dem Tag verraten und verkauft. Die BRD GmbH handelt seit dem Zeitpunkt, nur für fremde Interessen. Egal was gefordert wird, Deutschland muss als erstes einspringen. Wann hört das ganze endlich auf, wann wird wieder an das Interesse des Deutschen Volkes gedacht?

8. Mai ist nicht der Tag der Befreiung, sondern der Tag der Besatzung und des Verrates!

Facebook Kommentare

Click to comment

Kommentar verfassen

Neuesten Nachrichten

To Top
%d Bloggern gefällt das: